Literarische Journalisten – Journalistische Literaten

Autorschaft und Inszenierungspraktiken bei Joseph Roth und Tom Wolfe

Während der hemdsärmelige Reporter lediglich für den Tag schreibt, schafft der Literat Texte für die Ewigkeit. Mit diesem über Jahrhunderte tradierten Klischee brechen zwei Autoren ganz bewusst, die in beiden Bereichen erfolgreich sind: Joseph Roth und Tom Wolfe – in Personalunion Journalisten wie Literaten – hinterfragen den Wertungsunterschied, der gemeinhin zwischen den Bereichen gemacht wird. Fanny Opitz zeichnet die diskursiven Umfelder nach, in denen die Debatte um die Leistung von Journalismus und Literatur breit geführt wurde: im Deutschland der 1920er Jahre im Kontext der gesamtkulturellen Strömung der Neuen Sachlichkeit und im US-amerikanischen New Journalism der 1960er und 1970er Jahre.

44,99 € *

4. Mai 2021, 318 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5460-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Fanny Opitz

Fanny Opitz, Universität Potsdam, Deutschland

O-Ton: »Eigentlich aber war Wolfe Journalist – die Grenzüberschreitung vom Reporter zum Geschichtenerfinder ist nicht ohne« – Fanny Opitz im Gespräch bei SWR2 am 25.06.2021.
SWR2
Autor_in(nen)
Fanny Opitz
Buchtitel
Literarische Journalisten – Journalistische Literaten Autorschaft und Inszenierungspraktiken bei Joseph Roth und Tom Wolfe
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
318
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8376-5460-8
DOI
10.14361/9783839454602
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB
BISAC-Code
LIT000000 LIT004170
THEMA-Code
DSB
Erscheinungsdatum
4. Mai 2021
Auflage
1
Themen
Medien, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Komparatistik, Medienwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Journalismus, Mediengeschichte, Feuilleton, New Journalism, Neue Sachlichkeit, Literatur, Medien, Allgemeine Literaturwissenschaft, Germanistik, Amerikanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung