Neofaschismus in Italien

Politik, Familie und Religion in Rom. Eine Ethnographie

Wie lässt sich der italienische Neofaschismus heute über seine politischen Inhalte hinaus verstehen? Lene Fausts ethnologische Studie analysiert, was es heißt, Faschist in Italien zu sein, und berücksichtigt dabei besonders mehrgenerationale Bezüge. Dieser innovative Ansatz erlaubt eine mehrdimensionale Interpretation des Neofaschismus als Zusammenspiel gesellschaftlicher Marginalisierungsprozesse, familiärer Dynamiken, religiöser Elemente und politischer Wirksamkeit. Indem Mechanismen der Verdrängung und der Weitergabe von Tradition und Trauma in römischen Familien systematisch aufgearbeitet werden, kann die zentrale Bedeutung des vorpolitischen Raums für die Existenzsicherung der Subkultur in einer auf kollektivem Antifaschismus basierenden Nachkriegsrepublik konzise erklärt werden.

Ausgezeichnet mit dem Forschungsförderungspreis des Frobenius-Instituts 2020 für die beste Dissertation in der deutschsprachigen Ethnologie.

40,00 € *

27. Dezember 2020, ca. 366 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5470-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Dezember 2020

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Lene Faust

Lene Faust, Universität Bern, Schweiz

Autor_in(nen)
Lene Faust
Buchtitel
Neofaschismus in Italien Politik, Familie und Religion in Rom. Eine Ethnographie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 366
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 1 SW-Abbildung, 12 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5470-7
Warengruppe
1753
BIC-Code
JHMC JPFQ
BISAC-Code
SOC002010 POL042030 POL042000
THEMA-Code
JHMC JPFQ
Erscheinungsdatum
27. Dezember 2020
Auflage
1
Themen
Kultur, Politik
Adressaten
Kultur- und Sozialanthropologie, Europäische Ethnologie, Kulturwissenschaft, Zeitgeschichte
Schlagworte
Neofaschismus, Italien, Erinnerungskultur, Trauma, Transgenerative Weitergabe, Politik, Kultur, Kulturanthropologie, Rechtsextremismus, Politische Ideologien, Italienische Geschichte, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung