Paradigmen des Idyllischen

Ökonomie – Ökologie – Artikulation – Gemeinschaft

Die Idylle ist allgegenwärtig: Unabhängig von der literarischen Gattung finden sich ihre Elemente sowohl in unterschiedlichen textuellen Formationen als auch in anderen kulturellen Artefakten sowie der Alltagskultur. Aktuelle Phänomene wie z.B. das Wiedererstarken von Nationalismen, die Sehnsucht nach dem »einfachen Leben« oder das Verhältnis von Mensch und Umwelt sind in spezifischer Weise mit idyllischen Motiven, Topoi oder Deutungsmustern verbunden. Die Essays dieses Bandes werfen einen kulturwissenschaftlichen Blick auf die vier paradigmatischen Bereiche Ökologie, Ökonomie, Artikulation und Gemeinschaft. Sie untersuchen, wie idyllisierende Verfahren in unterschiedlichen historischen Kontexten zum Einsatz kommen, um Ordnungen, Naturverhältnisse und Diskurse zu strukturieren. Dabei entwickeln sie kulturwissenschaftliche Perspektiven auf aktuelle Debatten, die die zentrale Rolle der Idylle als Wunsch- und Gegenbild kritisch in den Blick nehmen.

39,00 € *

27. September 2021, ca. 200 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5473-8

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. September 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Nils Jablonski

Nils Jablonski, FernUniversität Hagen, Deutschland

Solvejg Nitzke

Solvejg Nitzke, Technische Universität Dresden, Deutschland

Autor_in(nen)
Nils Jablonski / Solvejg Nitzke (Hg.)
Buchtitel
Paradigmen des Idyllischen Ökonomie – Ökologie – Artikulation – Gemeinschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 200
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5473-8
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB HBTB
BISAC-Code
LIT000000 HIS054000
THEMA-Code
DSB NHTB
Erscheinungsdatum
27. September 2021
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Kulturgeschichte, Literatur, Natur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Idylle, Ökologie, Ökonomie, Literatur, Kultur, Natur, Gemeinschaft, Gender, Kulturgeschichte, Gesellschaft, Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung