Rechte Gefühle

Affekte und Strategien des digitalen Faschismus

Dem Faschismus geht es gut – er ist Meme, Konsumgut und Gefühlswelt geworden. Seine Gewaltträume und Männerphantasien finden im Netz ein perfektes Biotop. Rechte Agitator*innen schaffen marktfähige Gefühlsmuster, die von YouTube und den Parlamenten bis auf die Straße reichen. Sie bauen anziehende Gegenrealitäten – und gewinnen damit Wahlen, Follower und Publikum. Von GamerGate bis Halle, »großer Austausch« bis »Corona-Lüge« - Simon Strick untersucht die affektiven Strategien rechter Akteur*innen. Zahlreiche Analysen zeigen, wie sie Gefährdungsgefühle für Weiße und Männer populär und anschlussfähig machen: Dieser Faschismus spricht die Sprache der Risikogesellschaft und manipuliert effektiv demokratische Öffentlichkeiten. Distanzierung ist kein Mittel gegen diese rechte Gefühlsrevolution. Auf Rechte Gefühle muss kollektiv und affektiv geantwortet werden.

34,00 € *

27. Juni 2021, ca. 480 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5495-0

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juni 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Simon Strick

Simon Strick, Berlin, Deutschland

Autor_in(nen)
Simon Strick
Buchtitel
Rechte Gefühle Affekte und Strategien des digitalen Faschismus
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 480
Ausstattung
kart., Klebebindung, 50 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5495-0
Warengruppe
1739
BIC-Code
JPFQ JFD JFSJ
BISAC-Code
POL042030 SOC052000 SOC032000
THEMA-Code
JPFQ JBCT1 JBSF
Erscheinungsdatum
27. Juni 2021
Auflage
1
Themen
Medien, Zeitdiagnose, Politik
Adressaten
Kulturwissenschaft, Gender Studies, Postcolonial Studies, Affektforschung, Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Extremismusforschung sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Internet, Medien, Faschismus, Alt-Right, Rassismus, Gender, Affekt, Netzwerk, Rechtsextremismus, Populismus, Neue Rechte, Meme, Politik, Gender Studies, Politische Soziologie, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung