Demokratie im digitalen Kapitalismus

Wie Bürger*innen durch Algorithmen ersetzt werden

Seitdem das Fernsehen Politik macht, werden Einwände und Kritik gegen Regierende über den Bildschirm kommuniziert – die Bürger*innen sind in passives Zuschauen gedrängt. Der Aufstieg der sozialen Medien dagegen verspricht neue Möglichkeiten der Teilhabe. Doch wird der öffentliche Raum immer undurchsichtiger, komplexer und schwerer zu fassen: Meinungen und Verhaltensmuster werden zunehmend durch Algorithmen kontrolliert, die globalen Unternehmen unterstehen. Welche Alternativen bleiben angesichts dieser Enteignung? Dissidenz und Hacking? Im Spiegel der forcierten (Zwangs-)Digitalisierung durch die Covid-19-Pandemie widmet sich Néstor García Canclini aus kultur- und politikwissenschaftlicher Perspektive diesem Komplex.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung: Gefangene Bürger

    Entglobalisierung

    Seiten 7 - 13
  4. Das kulturelle Gesicht der Entpolitisierung

    Seiten 13 - 15
  5. Selbstsabotage

    Seiten 16 - 17
  6. Liberale Fassungslosigkeit über die Auswirkungen des Neoliberalismus

    Seiten 17 - 19
  7. Noch wird gewählt

    Seiten 20 - 23
  8. Verbindungen neu denken

    Seiten 23 - 26
  9. Auf der Autobahn überholt

    Am Rande der Straße

    Seiten 27 - 34
  10. Bürger ohne Staat

    Seiten 34 - 38
  11. Die einvernehmliche Unterordnung

    Seiten 38 - 44
  12. Von Medienbürgern zu überwachten Bürgern

    Videopolitik: Demokratische Einbeziehung, Ausschluss oder Beruhigungspille?

    Seiten 45 - 52
  13. Was haben wir gemeinsam?

    Seiten 52 - 58
  14. Regieren oder den Schaden in Grenzen halten?

    Seiten 58 - 62
  15. Jugendliche: Konsumenten, Kriminelle und Kritiker

    Warum verschlimmert sich die Ungleichheit für Jugendliche?

    Seiten 63 - 71
  16. Politische Erwartungen und persönliche Projekte

    Seiten 71 - 80
  17. Hacking als Widerstand

    Seiten 81 - 86
  18. Woran sind Algorithmen interessiert?

    Geheimgesellschaften im digitalen Zeitalter

    Seiten 87 - 92
  19. Biotechnologischer Determinismus

    Seiten 92 - 101
  20. Künstliche Intelligenz aus der Perspektive des Globalen Südens

    Seiten 101 - 110
  21. Jenseits der Datenmonopolisierung

    Seiten 110 - 112
  22. Die Rebellion der Ausspionierten

    Räume des Konfliktausbruchs

    Seiten 113 - 118
  23. Protestbewegungen – neue Parteien oder unabhängige Konfrontation?

    Seiten 118 - 125
  24. Macht ergreifen oder Macht verteilen?

    Seiten 126 - 128
  25. Staatsbürgerschaft neu definiert

    Seiten 128 - 132
  26. Von den Institutionen zu den Applikationen

    Die Rückkehr der Politik als Sinndebatte

    Seiten 133 - 140
  27. Die Neuverteilung der Hegemonie

    Seiten 140 - 144
  28. Sollen tausende Silicon Valleys blühen?

    Seiten 144 - 152
  29. Wie Bürger sich informieren

    Seiten 152 - 155
  30. Apps vs. Institutionen

    Seiten 155 - 160
  31. Epilog: Emanzipation unter der Hypervigilanz

    Was können wir wissen?

    Seiten 161 - 165
  32. Was sollen wir tun?

    Seiten 165 - 168
  33. Was dürfen wir hoffen?

    Seiten 169 - 173
  34. Was sind die Menschen?

    Seiten 173 - 180
  35. Bibliographie

    Seiten 181 - 190
Mehr
19,00 € *

6. August 2021, 192 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5510-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Néstor García Canclini

Néstor García Canclini, Maria Sibylla Merian Center for Advanced Latin American Studies, Deutschland

Autor_in(nen)
Néstor García Canclini
Buchtitel
Demokratie im digitalen Kapitalismus Wie Bürger*innen durch Algorithmen ersetzt werden
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
192
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5510-0
DOI
10.14361/9783839455104
Warengruppe
1733
BIC-Code
JPHV JFD
BISAC-Code
POL007000 SOC052000 POL040000
THEMA-Code
JPHV JBCT1
Erscheinungsdatum
6. August 2021
Auflage
1
Themen
Medien, Politik, Amerika
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Lateinamerikanistik sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Soziale Medien, Big Data, Demokratie, Teilhabe, Digitalisierung,
Lateinamerika, Jugend, Politik, Entpolitisierung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung