Die Anhörung im Asylverfahren

Exemplarische Analysen

Die Anhörung im Asylverfahren ist seit über 60 Jahren die bedeutendste Etappe für Asylbewerber*innen in Deutschland. Nur in dieser einmaligen mündlichen Anhörung können die Antragsteller*innen Gründe für ihr Asylgesuch vortragen und ihre Fluchtgeschichte rekonstruieren – doch dieser Prozess wurde bisher kaum untersucht.

Anhand von Fallanalysen zeigt Samah Abdelkader auf, dass die Rekonstruktionsverfahren während der Befragung nicht planlos entstehen, sondern methodisch systematischen Techniken folgen und sich an drei Kategorien orientieren: der internen sowie der externen Kohärenzprüfung der Fluchtgeschichte und der Prüfung von außertextuellen Indikatoren.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 10
  4. 1. Einleitung

    Seiten 11 - 16
  5. Teil I: Erkenntnisinteresse und Untersuchungskonzeption

    2. Erkenntnisleitendes Interesse am Untersuchungsfeld

    Seiten 19 - 20
  6. 3. Forschungsüberblick

    Seiten 21 - 32
  7. 4. Datenerhebungsmethoden

    Seiten 33 - 42
  8. 5. Beschreibung der angewandten Forschungsmethoden

    Seiten 43 - 56
  9. Teil II: Kontext des Untersuchungsgegenstands

    6. Zum Kontext der Anhörung

    Seiten 59 - 62
  10. 7. Historischer Rückblick über die Verwaltungspraxis im deutschen Asylverfahren

    Seiten 63 - 76
  11. 8. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der Anhörung

    Seiten 77 - 84
  12. 9. Anhörungssetting

    Seiten 85 - 136
  13. 10. Die Anhörung

    Seiten 137 - 156
  14. Teil III: Einleitung zur Empirie

    11. Einleitung zur Empirie

    Seiten 159 - 162
  15. 12. Strukturelle Beschreibung aller Anhörungsphasen

    Seiten 163 - 166
  16. 13. Detaillierte Phasenbeschreibung

    Seiten 167 - 244
  17. 14. Anhörung als interaktiver Prozess

    Seiten 245 - 246
  18. Teil IV: Rekonstruktion von Fluchtgeschichten

    15. Zielsetzung und Fragestellung des Arbeitsabschnitts

    Seiten 249 - 250
  19. 16. Fluchtgeschichte im Asylverfahren

    Seiten 251 - 258
  20. 17. Rekonstruktionsverfahren von Fluchtgeschichten

    Seiten 259 - 290
  21. Teil V: Überprüfung der Glaubwürdigkeit von Asylbewerber*innen

    18. Glaubwürdigkeits- und Glaubhaftigkeitsbeurteilung im Asylverfahren

    Seiten 293 - 306
  22. 19. Zu den sprachlichen Mustern der Glaubhaftigkeitsüberprüfung

    Seiten 307 - 314
  23. 20. Prüfungstechniken und Kontrollkriterien

    Seiten 315 - 354
  24. Teil VI: Schlussfolgerungen und Empfehlungen

    21. Fazit, Schlussfolgerungen und Empfehlungen

    Seiten 357 - 372
  25. Persönliches Schlusswort

    Seiten 373 - 374
  26. Verzeichnisse

    Bibliografie

    Seiten 377 - 402
  27. Online-Publikationen

    Seiten 403 - 408
  28. Internetquellen

    Seiten 409 - 412
  29. Zeitungs- und Blogartikel

    Seiten 413 - 414
  30. Youtube-Video- und Radio-Interviews mit Entscheider

    Seiten 415 - 416
  31. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 417 - 418
  32. Verzeichnis der in der Anonymisierung verwendeten Zeichen

    Seiten 419 - 420
  33. Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

    Seiten 421 - 424
Mehr
65,00 € *

15. Juli 2021, 424 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5520-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Samah Abdelkader

Samah Abdelkader, Sozialpädagogin, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Es existieren bislang keine Erkenntnisse aus der Perspektive der Sprachwissenschaften darüber, wie in Deutschland angehört wird, trotz des Anzahlanstiegs der Asylanträgen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Einblicke in:

1. Anhörungsverlauf

2. Asylbewerbertypen

3. Glaubwürdigkeitsüberprüfung von Asylantragsteller*innen

4. Rekonstruktion von Fluchtgeschichten

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Mein Buch enthält viel internes Wissen über Asylsuchende. Das Publikationsvorhaben dessen (dieses Wissen) führte im Forschungsbereich Flucht und Migration zu angeregten Debatten und könnte durchaus weitere Veröffentlichungen nach sich ziehen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Entscheider*innen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, mit geflüchteten Menschen und mit Asylpolitiker*innen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Es gilt als Bestandsaufnahme von Verlaufsprozessen der nicht

Autor_in(nen)
Samah Abdelkader
Buchtitel
Die Anhörung im Asylverfahren Exemplarische Analysen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
424
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 3 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5520-9
DOI
10.14361/9783839455203
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFD JFFN JPQB
BISAC-Code
SOC007000 POL028000
THEMA-Code
JBFG JBFH JPQB
Erscheinungsdatum
15. Juli 2021
Auflage
1
Themen
Soziale Ungleichheit, Sprache, Migration
Adressaten
Sprachwissenschaft, Sozialwissenschaft, Soziale Arbeit
Schlagworte
Institutionelle Kommunikation, Flucht, Migration, Kultur, Asylverfahren, Anhörung, Verwaltung, Recht, Sprache, Soziale Ungleichheit, Flüchtlingsforschung, Migrationspolitik, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung