Multispezies-Ethnographie

Zur Methodik einer ganzheitlichen Erforschung von Mensch, Tier, Natur und Kultur

Wie werden Natur und Tiere durch die Multispezies-Ethnographie inklusiv in Forschungsprojekte integriert? Katharina Ameli fokussiert die inter- und multidisziplinäre Zusammenarbeit. Aus einer Untersuchung der Schnittstellen zwischen gesellschafts- und naturwissenschaftlich orientierten Fachdisziplinen ergibt sich eine komplexe Betrachtung von Natur, Mensch und Tier. Die Einblicke in Interdependenzen unterschiedlicher Fachdisziplinen verdeutlichen den Bedarf an einer Multispezies-Ethnographie zur Analyse von MenschenTiereNaturenKulturen.

29,00 € *

27. März 2021, ca. 216 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5532-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. März 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Katharina Ameli

Katharina Ameli, Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Als junge Promotionsstudentin habe ich mir oft die Frage gestellt, wie Tiere konkret mit ihrer Agency in wissenschaftliche Forschungen einbezogen werden. Die Literatur hierzu habe ich als zu dünn empfunden; der Perspektivwechsel war mir nicht klar genug herausgearbeitet. Hierdurch entstand die Vision, die Multispezies-Ethnographie differenziert zu betrachten und als interdisziplinär anschlussfähige Methodik auch für den deutschsprachigen Raum in Buchform abzubilden.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die Methodik ist gegenwärtig kaum verbreitet. Mir war es wichtig, die Zusammenhänge zwischen Menschen, Tieren, Naturen und Kulturen herauszuarbeiten und aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Ich glaube, dass die Anwendung der Multispezies-Ethnographie in Bereichen der Forschung, wie beispielsweise jenen zum Klimawandel, Artensterben oder Ungleichheiten neue Erkenntnisse erlauben wird. Diese Forschungsdebatten sind eng miteinander verwoben und der methodische Einbezug der Agency von Naturen und Tieren und die Berücksichtigung von traditionellem indigenem Wissen erlauben hierbei neue Erkenntnisse einer ganzheitlich ausgerichteten Multispezies-Forschung für die unterschiedlichen Disziplinen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Während meines Forschungsaufenthaltes hatte ich das große Glück und die Ehre, mit Stephen Augustine (Hereditary Chief of the Mi'kmaq Grand Council and the Associate Vice-President of Indigenous Affairs and Unama'ki College at Cape Breton University) über mein Buch zu sprechen. Dieses Treffen ist mir in lebhafter Erinnerung geblieben. Ein großer Wunsch von mir wäre es daher mit ›Indigenous Elders‹ die weitere Entwicklung der Methodik zu beraten.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Multispezies-Ethnographie erlaubt positivistische, innovative, vorsichtige und reflexive Analysen in multiplen Perspektiven auf MenschenTiereNaturenKulturen.

Autor_in(nen)
Katharina Ameli
Buchtitel
Multispezies-Ethnographie Zur Methodik einer ganzheitlichen Erforschung von Mensch, Tier, Natur und Kultur
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 216
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8376-5532-2
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFFZ RNT JHMC
BISAC-Code
SOC000000 NAT039000 SOC026000 SOC002010
THEMA-Code
JBFU RNT JHMC
Erscheinungsdatum
27. März 2021
Auflage
1
Themen
Kultur, Tier, Mensch, Natur
Adressaten
Soziologie, Veterinärmedizin, Naturwissenschaft, Erziehungswissenschaft
Schlagworte
Natur, Mensch, Tiere, Naturverständnis, Interdisziplinarität, Qualitative Forschung, Kultur, Ethnographie, Umwelt, Tier, Human-animal Studies, Umweltsoziologie, Kulturanthropologie, Kultursoziologie, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung