Musik ausstellen

Vermittlung und Rezeption musikalischer Themen im Museum

Musikausstellungen vermitteln historisches und musikalisches Wissen und können darüber hinaus Orte der Erinnerung, Kontemplation und spielerischen Unterhaltung sein. Entsprechend vielfältig sind inhaltliche Ausrichtungen, museale Vermittlungskonzepte sowie Ansprüche und Erwartungen von Seiten des Publikums. Die Autor*innen des Bandes präsentieren Erkenntnisse aus einem mehrjährigen empirischen Studienprojekt, bei dem Museen verschiedener europäischer Länder erstmalig systematisch-vergleichend als musikkulturelle Institutionen untersucht wurden.

38,00 € *

24. März 2021, 214 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5535-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

María Del Mar Alonso Amat

María del Mar Alonso Amat, Landesmuseum Württemberg, Deutschland

Elisabeth Magesacher

Elisabeth Magesacher, Universität Wien, Österreich

Andreas Meyer

Andreas Meyer, Folkwang Universität der Künste (Essen), Deutschland

Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Museumsausstellungen und museumstypischen Präsentationsformen erlebt seit geraumer Zeit einen Boom. Museen werden als Orte der Wissensvermittlung, der Erinnerungskultur, der Kontemplation und Unterhaltung untersucht. Ausstellungen zu musikalischen Themen sind dabei bislang weitgehend außen vor geblieben. Musikausstellungen sind aber eine wichtige Komponente der europäischen Museumslandschaften. Es gibt eine große Zahl unterschiedlicher Ausrichtungen und innerhalb dieser Ausrichtungen wiederum viele unterschiedliche Vermittlungsintentionen, Präsentationskonzepte und Rezeptionsweisen. Dieser Vielfalt ist unser Buch gewidmet.

Welche neuen Perspektiven eröffnet ihr Buch?

Das Buch beruht auf empirischen Untersuchungen unter Verwendung museumsanalytischer und ethnographischer Methoden. Im Mittelpunkt stehen gleichermaßen Sichtweisen von Kurator*innen und Besucher*innen sowie die analytisch hergeleiteten Sichtweisen der Autor*innen. Vor dem Hintergrund ergibt sich eine Fülle neuer Erkenntnisse hinsichtlich des Zusammenhangs von intendierten musealen Narrativen mit ihren spezifischen kuratorischen Umsetzungen und der Art und Weise, wie die Ausstellungen tatsächlich ›gelesen‹ werden. Weiterhin geht es um Fragen des Umgangs mit immaterieller Kultur innerhalb einer Institution, die sich traditionell eher als Präsentationsort des Gegenständlichen versteht.

Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Untersuchungen erfolgen an der Schnittstelle von Museumswissenschaft, Erzähltheorie, Musikwissenschaft, Memory Studies und wissenschaftlicher Pädagogik. Sie verstehen sich als Beitrag zu derzeitigen Debatten über Wissensvermittlung, transtextuelle Narration, Funktionsweisen von Heritage-Regimes sowie Identitätsbildung im Rahmen der Einrichtung eines kulturellen Gedächtnisses.

Mit wem würden Sie das Buch am liebsten diskutieren?

Das Buch richtet sich ebenso an akademische Leser*innen mit entsprechendem Fachwissen wie an Museumsmacher*innen und Besucher*innen. Es ist uns ein besonderes Anliegen, einen Dialog zwischen diesen Gruppen zu eröffnen. Daher freuen wir uns auf Diskussionen mit allen, die sich für Musikausstellungen interessieren.

Das Buch in einem Satz:

Wir untersuchen Musikausstellungen im Zusammenklang von musealer Erzählung, Emotion und Erinnerung.

Buchtitel
Musik ausstellen Vermittlung und Rezeption musikalischer Themen im Museum
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
214
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 12 SW-Abbildungen, 17 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5535-3
DOI
10.14361/9783839455357
Warengruppe
1786
BIC-Code
GM JFC
BISAC-Code
BUS100000 ART059000 SOC022000
THEMA-Code
GLZ JBCC
Erscheinungsdatum
24. März 2021
Auflage
1
Themen
Museum, Kulturmanagement, Musik
Adressaten
Museologie, Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Museumspädagogik sowie Kurator*innen von Musikausstellungen
Schlagworte
Musikausstellung, Museum, Musik, Europa, Kunstvermittlung, Emotion, Erinnerung, Rezeption, Narration, Kulturmanagement, Museumsmanagement, Praktische Museumskunde, Erinnerungskultur, Museumspädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung