39,99 € *

26. Februar 2021, 210 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5538-8
Dateigröße: 1.65 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Nadine Arnold

Nadine Arnold, Universität Luzern, Schweiz

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die Verschwendung von Lebensmitteln steht im diametralen Gegensatz zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Deshalb hat die Food Waste-Thematik an Sichtbarkeit gewonnen. Statt weiterhin zu fragen, wie viele Lebensmittel warum zu Abfall werden, erkundet unser Sammelband, wie die Gesellschaft mit den sichtbar gewordenen Lebensmittelabfällen umgeht.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Unser Sammelband beleuchtet die vielfältigen Organisations- und Bewertungsformen, die sich durch die steigende Sichtbarkeit von Food Waste entfalten. Dazu gehören das Verteilen von überschüssigen Lebensmitteln via karitative Tafel, digitale Plattform oder Recycling-Bäckerei sowie beispielsweise aber auch das Fermentieren von Abfällen in Biogasanlagen oder ihre Aufwertung durch Insekten-Start-ups und Starköch*innen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Im Zuge der gesellschaftlichen Sichtbarmachung von Food Waste steigt auch das wissenschaftliche Interesse, und zwar über disziplinäre Grenzen hinaus. Für die daraus resultierenden Debatten zeigt der Sammelband, dass Organisationen und Bewertungen für die Food Waste-Thematik eine zentrale Rolle spielen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die sich für Food Waste interessieren, aber natürlich insbesondere mit all denjenigen, die es (noch) nicht tun.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Um Food Waste zu verstehen, müssen wir uns mit der Rolle von Organisationen und Bewertungen beschäftigen.

O-Ton: »Lebensmittelabfälle vor Augen entwickelt Bewusstsein« – Catrina Klee auf dem Blog des Bildungs- und Kulturdepartements Luzern am 05.07.2021.
https://blog.bkd.lu.ch/
Besprochen in:
https://www.zentralplus.ch, 06.03.2021
Autor_in(nen)
Nadine Arnold (Hg.)
Buchtitel
Wenn Food Waste sichtbar wird Zur Organisation und Bewertung von Lebensmittelabfällen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
210
ISBN
978-3-8394-5538-8
DOI
10.14361/9783839455388
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFCV KJU JFFT
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000 BUS085000
THEMA-Code
JBCC4 KJU JBFS
Erscheinungsdatum
26. Februar 2021
Themen
Gesellschaft, Esskultur
Adressaten
Soziologie, Wirtschaftswissenschaft, Politikwissenschaft, Kulturwissenschaft, Waste Studies sowie Praktiker*innen im Bereich der Landwirtschafts- und Lebensmittelindustrie
Schlagworte
Food Waste, Soziologie, Gesellschaft, Organisation, Abfall, Organisationssoziologie, Bewertung, Lebensmittel, Esskultur, Konsum, Kultursoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung