Geschlechterrecht

Aufsätze zu Recht und Geschlecht – vom Tabu der Intersexualität zur Dritten Option

Aus menschenrechtlicher Perspektive wird seit langem um die Wahrnehmung und Anerkennung von inter- und transgeschlechtlichen Menschen gerungen: In welchem Verhältnis stehen Recht und Geschlecht? Warum soll Geschlecht überhaupt geregelt werden? Welche Änderungen gab es im deutschen Recht? Konstanze Plett macht die Entwicklung und Veränderung des staatlichen Rechts hinsichtlich der Wahrnehmung intergeschlechtlich geborener Menschen deutlich. Sie ist eine der drei Juristinnen, die die sogenannte »Dritte Option« für Geschlecht beim Bundesverfassungsgericht durchgesetzt haben.

Der Band, herausgegeben und eingeleitet von Marion Hulverscheidt, ist mit einem Geleitwort von Friederike Wapler und mit einer von Daniela Heller illustrierten Zeitleiste versehen.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Geleitwort

    Seiten 9 - 12
  4. Einleitung und Eröffnung – zur Geburt des Geschlechterrechts

    Seiten 13 - 18
  5. Zeitleiste zu Geschlecht in Gesellschaft, Recht und Medizin im langen 20. Jahrhundert

    Seiten 19 - 34
  6. Recht und (Ge)schlecht – ein Thema findet seine Forscherin

    Seiten 35 - 44
  7. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich (1999)

    Seiten 45 - 52
  8. Orte der Geschlechterpolitik im Recht (2000)

    Seiten 53 - 76
  9. Recht auf ein eigenes Geschlecht (2001)

    Seiten 77 - 86
  10. Intersexuelle – gefangen zwischen Recht und Medizin (2003)

    Seiten 87 - 108
  11. Intersexualität als Prüfstein (2003)

    Seiten 109 - 124
  12. Das unterschätzte Familienrecht (2004)

    Seiten 125 - 138
  13. Rechtliche Aspekte der Intersexualität (2007)

    Seiten 139 - 154
  14. Die Macht der Tabus (2008)

    Seiten 155 - 158
  15. Intersex und Menschenrechte (2009)

    Seiten 159 - 178
  16. Begrenzte Toleranz des Rechts gegenüber individueller sexueller Identität (2010)

    Seiten 179 - 196
  17. Rechtliche Aspekte der Intersexualität und Handlungsspielräume des Gesetzgebers (2011)

    Seiten 197 - 208
  18. Das Finden und Erkennen der eigenen geschlechtlichen Identität (2012)

    Seiten 209 - 212
  19. Geschlecht im Recht – eins, zwei, drei, viele? (2012)

    Seiten 213 - 230
  20. M, W, X – schon alles? (2014)

    Seiten 231 - 244
  21. Verqueres Recht – von den Schwierigkeiten, Inter* gerecht zu werden (2014)

    Seiten 245 - 262
  22. Über die Notwendigkeit, Geschlecht interdisziplinär zu betrachten (2014)

    Seiten 263 - 278
  23. Trans* und Inter* im Recht: Alte und neue Widersprüche (2016)

    Seiten 279 - 294
  24. »Lex Intersex« – und nun? (2016)

    Seiten 295 - 316
  25. Jenseits von männlich und weiblich: Der Kampf um Geschlecht im Recht (2016)

    Seiten 317 - 340
  26. Recht – m/Macht – Geschlecht (2018)

    Seiten 341 - 352
  27. Tertium datur – endlich (2018)

    Seiten 353 - 366
  28. Anhang

    Vorträge (ab 1990, Auswahl)

    Seiten 369 - 376
  29. Veröffentlichungen

    Seiten 377 - 390
  30. Biografisches zu den an diesem Band Beteiligten

    Seiten 391 - 394
Mehr
39,00 € *

11. Mai 2021, 394 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5539-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Konstanze Plett

Konstanze Plett, Universität Bremen, Deutschland

Besprochen in:
Dr. med. Mabuse, 252 (2021)
Autor_in(nen)
Konstanze Plett
Buchtitel
Geschlechterrecht Aufsätze zu Recht und Geschlecht – vom Tabu der Intersexualität zur Dritten Option
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
394
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 17 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5539-1
DOI
10.14361/9783839455395
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ HBTB L
BISAC-Code
SOC032000 HIS054000 LAW000000
THEMA-Code
JBSF NHTB L
Erscheinungsdatum
11. Mai 2021
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Recht
Adressaten
Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaft, Politikwissenschaft, Gender Studies sowie Gleichstellungsbeauftragte in staatlichen und privaten Institutionen
Schlagworte
Geschlecht, Recht, Rechtsentwicklung, Menschenrechte, Intersex, Dritte Option, Deutsches Recht, Rechtsgeschichte, Gender Studies, Geschlechtergeschichte, Politics

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung