Design Thinking in der Industrie

Strategien für den organisationalen Wandel?

Design Thinking ist zu einem Modethema geworden, mit dem Unternehmen gerne ihre Zukunftsorientierung betonen. In der Praxis bleiben Vorstellungen von Inhalt und strategischer Zielsetzung jedoch oft vage, während etablierte Kulturen und Strukturen der Umsetzung zusätzlich im Weg stehen. Andrea Augsten untersucht als teilnehmende Beobachterin die Einführung von Design Thinking im Volkswagenkonzern. Ihre Analyse stellt vier Spannungsfelder heraus, die den Erfolg eines menschzentrierten, systemischen Organisationswandels bestimmen. Sie gibt Handlungsempfehlungen für das Management und bereichert die Designtheorie um ein empiriebasiertes Konzept von Design als Praxis der Organisationsgestaltung.

35,00 € *

27. März 2021, ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5543-8

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. März 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Andrea Augsten

Andrea Augsten, Bergische Universität Wuppertal, Deutschland

Autor_in(nen)
Andrea Augsten
Buchtitel
Design Thinking in der Industrie Strategien für den organisationalen Wandel?
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 300
Ausstattung
kart., Klebebindung, 25 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5543-8
Warengruppe
1585
BIC-Code
AK KCA
BISAC-Code
DES008000 BUS069030
THEMA-Code
AK KCA
Erscheinungsdatum
27. März 2021
Auflage
1
Themen
Wirtschaft, Design
Adressaten
Design, Sozialwissenschaft, Organisationsentwicklung, Innovationsmanagement, Ethnographie, Management
Schlagworte
Designtheorie, Designmanagement, Design Thinking, Organisationsentwicklung, Innovationsmanagement, Gestaltungsnarrativ, Volkswagen, Design, Wirtschaft, Wirtschaftstheorie, Wirtschaftssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung