Dem Schmerz begegnen

Theologische Deutungen

Schmerz scheint kein Thema zu sein. Selbst in Zeiten von Covid-19 wird kaum darüber gesprochen. Und auch in theologischen Kontexten beschäftigt man sich erstaunlich wenig damit. Das könnte daran liegen, dass sich das Empfinden körperlicher Schmerzen mit sprachlichen Mitteln nur unzureichend zum Ausdruck bringen lässt. Gleichwohl haben theologische Deutungen von Schmerz den kulturellen Umgang mit ihm entscheidend mitgeprägt – von der Aufforderung zum Mitleiden über das »mannhafte« Ignorieren des Schmerzes bis zu den unterschiedlichen Bemühungen, Schmerzen zu lindern und seine Ursachen zu heilen.

49,00 € *

27. August 2021, ca. 342 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5547-6

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. August 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Katharina Greschat

Katharina Greschat, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Claudia Jahnel

Claudia Jahnel, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Autor_in(nen)
Katharina Greschat / Claudia Jahnel (Hg.)
Buchtitel
Dem Schmerz begegnen Theologische Deutungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 342
Ausstattung
kart., Klebebindung, 30 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5547-6
Warengruppe
1541
BIC-Code
HRA HRAX
BISAC-Code
REL000000 REL033000
THEMA-Code
QRA QRAX
Erscheinungsdatum
27. August 2021
Auflage
1
Themen
Körper, Religion
Adressaten
Theologie, Philosophie, Kulturwissenschaft, Psychologie, Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Kunstwissenschaft, Medienwissenschaft, Schmerzforschung sowie Praktiker*innen in den Bereichen Kulturarbeit und Kirche
Schlagworte
Körper, Schmerz, Leiden, Ästhetik, Susan Sontag, Religion, Religionswissenschaft, Religionsgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung