Kulturpolitik für eine pluralistische Gesellschaft

Überlegungen zu kulturellen Grenzen und Zwischenräumen

Als Beitrag zur konzeptionellen Begründung der Kulturpolitik in Deutschland entwickelt Alexander Pähler eine pragmatische Perspektive auf das Verhältnis der Kulturpolitik zu kulturellen Grenzen und kollektiven Identitäten. Unter Bezugnahme auf kulturwissenschaftliche Konzepte untersucht er öffentliche Debatten um Identität, Multikulturalität, Interkulturalität, Transkulturalität, Hybridität, Kolonialismus, Leitkultur, Heimat, Nationalität und Patriotismus. Mit den Konzepten der Transkulturalität und der Hybridität eröffnet er einen genaueren Blick auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, denen sich die Kulturpolitik in einer pluralistischen Gesellschaft stellen sollte.

34,99 € *

12. Januar 2021, 264 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5576-0
Dateigröße: 1.42 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Alexander Pähler

Alexander Pähler, Lehrer, Deutschland

Autor_in(nen)
Alexander Pähler
Buchtitel
Kulturpolitik für eine pluralistische Gesellschaft Überlegungen zu kulturellen Grenzen und Zwischenräumen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
264
ISBN
978-3-8394-5576-0
Warengruppe
1731
BIC-Code
JPQB
BISAC-Code
POL038000
THEMA-Code
JPQB
Erscheinungsdatum
12. Januar 2021
Themen
Kultur, Politik
Adressaten
Kulturpolitik, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft
Schlagworte
Kulturpolitik, Transkulturalität, Multikulturalität, Postmoderne, Postkolonialismus, Identität, Hybridität, Leitkultur, Kulturvermittlung, Interkulturalität, Kanonbildung, Kulturmanagement, Kultur, Politik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung