Grundsicherung weiterdenken

An der Grundsicherung wird viel Kritik geübt, speziell an »Hartz IV«. Die Beiträger*innen zeigen Perspektiven auf, wie die Grundsicherung weitergedacht werden kann: Das bedeutet, bisherige Grundsicherungsleistungen zu analysieren, zu kritisieren und fortzuentwickeln, auch über den Rahmen des Sozialgesetzbuches hinaus – zu einer erweiterten Grundsicherung für das 21. Jahrhundert. Diskutiert wird dabei, welche Infrastrukturen und Angebote über Einkommenstransfers hinaus für eine Grundversorgung der Bevölkerung und eine inklusive Gesellschaft notwendig sind. Zugleich nimmt der Band die Grundsicherung auf europäischer Ebene in den Blick.

29,00 € *

21. Dezember 2021, 318 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5594-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Florian Blank

Florian Blank, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, Deutschland

Claus Schäfer

Claus Schäfer, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, Deutschland

Dorothee Spannagel

Dorothee Spannagel, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die Grundsicherung steht immer wieder in der Kritik – vor allem die als ›Hartz IV‹ bekannte Grundsicherung für Arbeitsuchende. Die Politik wird sich in nächster Zeit sicher wieder mit dem Thema beschäftigten. Wir wollen in unserem Buch einige der bekannten, kritischen Argumente aufnehmen, vor allem aber wollen wir die Perspektive erweitern. Denn aus unserer Sicht geht das Thema Grundsicherung weit über die Regeln des Sozialgesetzbuches hinaus.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch beschäftigt sich nicht nur mit der Grundsicherung im engen Sinne, also mit bedarfsorientierten Sozialleistungen. Klar – die müssen reformiert werden. Aber wir wollen die Grundsicherung weiterdenken und wir wollen sie auch ›weiter denken‹. Und das heißt, dass wir in dem Band auch Themen zusammenführen, die für die Absicherung und Integration der gesamten Bevölkerung notwendig sind. Beispiele sind Gesundheitsleistungen und digitale Infrastruktur.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Der wichtigste Beitrag dieses Buches ist, unterschiedliche Perspektiven zusammenzuführen. In einer sich immer weiter ausdifferenzierenden Wissenschaft ist es wichtig, im Gespräch zu bleiben. Das betrifft nicht nur die Fachdisziplinen, sondern auch die inhaltlich umrissenen ›Experten-Communities‹. Hier haben bietet das Thema ›Grundsicherung‹ einen gemeinsamen Bezugspunkt, um dass sich Beiträge gruppieren, die sonst nicht aufeinander bezogen wären.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Befürwortenden des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Wir selbst halten von dieser Idee nicht viel. Wir glauben aber, dass die Kritik, die manche Befürworter*innen an der bestehenden Grundsicherung üben, zutrifft. Wir hoffen, dass die Beiträge und Vorschläge in dem Band anschlussfähig sind auch für diejenigen, die die bestehenden Sozialleistungen komplett umkrempeln wollen – eben weil wir versuchen, die Grundsicherung ›weiter zu denken‹.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Grundsicherung muss fortentwickelt werden – wir müssen die Details des Sozialrechts im Blick behalten, aber wir müssen uns auch an das große Ganze wagen!

Buchtitel
Grundsicherung weiterdenken
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
318
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 9 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5594-0
Warengruppe
1731
BIC-Code
JKS JFFM JHB
BISAC-Code
POL029000 SOC050000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
JKS JBFQ JHB
Erscheinungsdatum
21. Dezember 2021
Auflage
1
Themen
Soziale Ungleichheit, Politik
Adressaten
Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft
Schlagworte
Sozialpolitik, Sozialstaat, Grundsicherung, Grundversorgung, Inklusion, Mindestsicherung, Daseinsvorsorge, Politik, Soziale Ungleichheit, Politische Soziologie, Arbeits- und Industriesoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung