Zwischen Biomacht und Lebensmacht

Biopolitisches Denken bei Michel Foucault und Ernst Jünger

Gibt es Parallelen zwischen Michel Foucaults und Ernst Jüngers politischem Denken? Auf den ersten Blick scheint dies abwegig. Doch Nasser Ahmed deckt in Foucaults »Sexualität und Wahrheit I« und Jüngers »Der Arbeiter« denselben Typus biopolitischen Denkens auf und zeigt, wie nah sich beide Ansätze sind. Zwischen der Biomacht auf der einen und der Lebensmacht auf der anderen Seite, erhellt er einen Raum, der in bisherigen politischen Einordnungen unsichtbar geblieben ist: Foucault und Jünger stehen als biopolitische Denker auf derselben Seite einer fundamentalen Zweiteilung des politischen Denkens, welche das Politische weniger als Funktion der Verständigung, sondern eher als Funktion des Kampfes versteht.

49,00 € *

27. Oktober 2021, ca. 360 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5663-3

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Nasser Ahmed

Nasser Ahmed, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Autor_in(nen)
Nasser Ahmed
Buchtitel
Zwischen Biomacht und Lebensmacht Biopolitisches Denken bei Michel Foucault und Ernst Jünger
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 360
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5663-3
Warengruppe
1733
BIC-Code
JPA HPS
BISAC-Code
POL010000 PHI019000
THEMA-Code
JPA QDTS
Erscheinungsdatum
27. Oktober 2021
Auflage
1
Themen
Politik, Biopolitik
Adressaten
Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Demokratieforschung
Schlagworte
Politik, Philosophie, Biopolitik, Michel Foucault, Ernst Jünger, Biomacht, Lebensmacht, Politische Theorie, Politische Philosophie, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung