Bildung in postkolonialen Konstellationen

Erziehungswissenschaftliche Analysen und pädagogische Perspektiven

Die Begriffe »Postkolonialismus« und »Kolonialität« verweisen auf Strukturen, Effekte und Phänomene, die auf den historischen europäischen Kolonialismus zurückgeführt werden können und gerade im Bereich der Bildung bis in die Gegenwart fortwirken. Im Gegensatz zu vielen ehemals kolonialisierten Ländern stehen entsprechende Diskussionen im Rest der Welt oftmals noch ganz am Anfang. Da dies auch für die deutschsprachige Erziehungswissenschaft gilt, thematisieren die Beiträger*innen des Bandes die pädagogischen Implikationen der Kolonialgeschichte und vermitteln einen Überblick über die aktuellen Diskussionen zum Themenkomplex der kolonialen, postkolonialen und dekolonialen Erziehung und Bildung.

35,00 € *

27. Januar 2022, ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5669-5

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Phillip D. Th. Knobloch

Phillip D. Th. Knobloch, Technische Universität Dortmund, Deutschland

Johannes Drerup

Johannes Drerup, Technische Universität Dortmund, Deutschland

Buchtitel
Bildung in postkolonialen Konstellationen Erziehungswissenschaftliche Analysen und pädagogische Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 300
Ausstattung
kart., Klebebindung, 20 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5669-5
Warengruppe
1572
BIC-Code
JNA HBTR
BISAC-Code
EDU036000 EDU040000 POL045000
THEMA-Code
JNA NHTR
Erscheinungsdatum
27. Januar 2022
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaft sowie Praktiker*innen in pädagogischen Arbeitsfeldern
Schlagworte
Kolonialismus, Kolonialität, Dekolonialisierung, Postkolonialismus, Geschichte, Erziehung, Bildung, Bildungsforschung, Bildungstheorie, Kulturwissenschaft, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung