Ohnmacht in der Demokratie

Das gebrochene Versprechen politischer Teilhabe

Die Demokratie ist durch ein nur begrenzt eingelöstes allgemeines Gleichheits- und Partizipationsversprechen gekennzeichnet: Viele Menschen fühlen sich politisch handlungsunfähig und haben den Eindruck, kein Gehör zu finden oder nicht repräsentiert zu werden. Am Beispiel der Situation von Geflüchteten in Deutschland zeigt Nikolai Huke die Ursachen und Folgen dieser Schieflage auf. Die Konfrontation mit Macht- und Herrschaftsverhältnissen im privaten Alltag, in Behörden und in der Arbeitswelt, so die These, erfahren Subalterne als Ohnmacht. Politisches Engagement erscheint ihnen infolgedessen wenig erfolgversprechend. Demokratische Partizipation wird dadurch sozial selektiv und die Demokratie grundlegend unterminiert.

35,00 € *

27. Oktober 2021, ca. 290 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5682-4

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Nikolai Huke

Nikolai Huke, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Deutschland

Autor_in(nen)
Nikolai Huke
Buchtitel
Ohnmacht in der Demokratie Das gebrochene Versprechen politischer Teilhabe
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 290
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 23 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5682-4
Warengruppe
1733
BIC-Code
JPHV JPA JPQB
BISAC-Code
POL007000 POL010000 POL028000
THEMA-Code
JPHV JPA JPQB
Erscheinungsdatum
27. Oktober 2021
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Politik, Migration, Soziale Ungleichheit
Adressaten
Politikwissenschaft, Demokratietheorie, Migrationsforschung, Soziologie, Verwaltungswissenschaft, Soziale Bewegungsforschung sowie Praktiker*innen im Bereich der sozialen und politischen Arbeit
Schlagworte
Demokratie, Partizipation, Teilhabe, Ungleichheit, Flucht, Migration, Rassismus, Prekarität, Alltag, Behörde, Arbeitsmarkt, Industrielle Beziehungen, Politik, Gesellschaft, Politische Theorie, Migrationspolitik, Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung