Auf den Spuren von Anton Wilhelm Amo

Philosophie und der Ruf nach Interkulturalität

Anton Wilhelm Amo (1703-1784) gilt als erster Philosoph afrikanischer Herkunft in Deutschland. Die Beiträger*innen des Bandes stellen seine bewegte Biographie im Umfeld der Frühaufklärung in den Kontext von systematischen Überlegungen zu einer interkulturellen Philosophie. Mit der Untersuchung seiner Wirkungsgeschichte, der werkimmanenten Rekonstruktion seines Denkens und der Auseinandersetzung mit dem kolonialen Erbe der Philosophie leisten sie einen zentralen Beitrag zur Dekolonialisierung des Wissens.

60,00 € *

27. September 2021, ca. 240 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5697-8

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. September 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Stefan Knauß

Stefan Knauß, Universität Erfurt, Deutschland

Louis Wolfradt

Louis Wolfradt, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Tim Hofmann

Tim Hofmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Jens Eberhard

Jens Eberhard, Universität Leipzig, Deutschland

Buchtitel
Auf den Spuren von Anton Wilhelm Amo Philosophie und der Ruf nach Interkulturalität
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 240
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5697-8
Warengruppe
1526
BIC-Code
HPC
BISAC-Code
PHI016000 PHI009000 PHI034000
THEMA-Code
QDH
Erscheinungsdatum
27. September 2021
Auflage
1
Themen
Kultur, Kulturgeschichte
Adressaten
Philosophie, Postcolonial Studies, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Anton Wilhelm Amo, Interkulturelle Philosophie, Postkoloniale Theorie, Dekoloniales Denken, Kolonialität, Dekolonialisierung der Philosophie, Frühaufklärung, Aufklärung, Kulturgeschichte, Kultur, Deutsche Philosophiegeschichte, Philosophiegeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung