Musikgeschichte auf der Bühne – Performing Music History

Ob als Oper, Musical, dramatische Montage oder historisches Pastiche: Performative Zugänge zur Musikgeschichtsschreibung bringen Geschichte auf die Bühne. Dazu stellen sie Verbindungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart her und arbeiten mit Klängen, historischem Material oder etablierten Bildern von Künstler*innen. Die Beiträger*innen des Bandes fragen danach, wie Musikgeschichte auf der Bühne erzählt, komponiert, inszeniert und verkörpert wird: Was zeichnet diese intermediale Form der Musikhistoriographie aus? Wie verhält sie sich zur Geschichtsschreibung in anderen Medien? Und welche narrativen Strategien und Praktiken, welche Geschichtsbilder prägen Musikgeschichten auf der Bühne?

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 14
  4. Musikgeschichte performativ

    Lieder denken und Klänge äußern: Zur performativen Auseinandersetzung mit Musikgeschichte

    Seiten 17 - 36
  5. Der »gute Geschmack der griechisierenden Dichter«

    Seiten 37 - 50
  6. Kunstlieder auf der Opernbühne

    Seiten 51 - 68
  7. Mozart! und Elvis – Musikgeschichtstheater zwischen narrativem Musical und Reenactment

    Seiten 69 - 86
  8. Klang-Narrative

    Sonic Skills in the Staging of Music History

    Seiten 89 - 108
  9. Klänge vergangener Zeiten und musikalische Vergangenheit im Broadwaymusical

    Seiten 109 - 124
  10. Musikgeschichte als Dramaturgie

    Seiten 125 - 136
  11. Zwischen zeitlosem Kirchenstil und historischer Authentizität

    Seiten 137 - 160
  12. Künstler*innenbilder

    Blondel – Vom Minnesänger zum Musical-Popstar

    Seiten 163 - 180
  13. Genie, Revolutionär, Opernfigur

    Seiten 181 - 206
  14. Mozart als ›männlich verkleidete Schönheit‹ auf der japanischen Theaterbühne

    Seiten 207 - 226
  15. »Ich hab' noch einen Trolley in Shanghai«

    Seiten 227 - 242
  16. Musikgeschichten komponieren

    »…eine wirkliche Begebenheit aus dem Leben des jungen Mozart«

    Seiten 245 - 258
  17. »Aus meinen großen Schmerzen mach ich die kleinen Lieder«

    Seiten 259 - 280
  18. Spiegel im Spiegel

    Seiten 281 - 298
  19. Inszenierung und/als Geschichte

    Der Komponist als Bühnenfigur in Stefan Herheims Inszenierung von Tschaikowsky: Pique Dame

    Seiten 301 - 316
  20. »Meck! Meck! Meck!«

    Seiten 317 - 336
  21. Nicht hinter der Note, sondern die Note selbst

    Seiten 337 - 354
  22. Künstlerisch-wissenschaftliche Projekte

    Bühnenkunst über eine Bühnenkünstlerin: »Clara Schumann« als Gesprächskonzert

    Seiten 357 - 374
  23. Autumn Talk and Ocean Songs

    Seiten 375 - 398
  24. Exilgeschichten auf der Bühne: Gedanken aus der Werkstatt

    Seiten 399 - 422
  25. Abbildungsverzeichnis

    Seiten 423 - 424
  26. Autorinnen und Autoren

    Seiten 425 - 434
Mehr
0,00 € *

3. August 2021, 434 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5746-7
Dateigröße: 13.35 MB

Weiterempfehlen

Anna Langenbruch

Anna Langenbruch, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg, Deutschland

Daniel Samaga

Daniel Samaga, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Clémence Schupp-Maurer

Clémence Schupp-Maurer, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Buchtitel
Musikgeschichte auf der Bühne – Performing Music History
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
434
Ausstattung
19 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-5746-7
DOI
10.14361/9783839457467
Warengruppe
1593
BIC-Code
AVA AVGC AN HBTB
BISAC-Code
MUS020000 PER011020 HIS054000
THEMA-Code
AVM ATD NHTB
Erscheinungsdatum
3. August 2021
Themen
Theater, Musik, Kulturgeschichte
Adressaten
Musikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Theaterwissenschaft, Sound Studies sowie Praktiker*innen im Bereich Musiktheater
Schlagworte
Musikgeschichte, Geschichtsschreibung, Public History, Musiktheater, Oper, Musical, Kunst, Musik, Theater, Kulturgeschichte, Theatergeschichte, Musikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung