Die Raumfahrt der Gesellschaft

Wirtschaft und Kultur im New Space Age

Alle Menschen sind Astronaut*innen – nachzulesen nicht nur bei Buckminster Fuller, sondern auch bei Michel Serres. Aber was bedeutet es, die Raumfahrt als gesellschaftliches Projekt zu reflektieren? Dieser Frage gehen die Beiträger*innen des Bandes im Hinblick auf die zwei wichtigen Dimensionen Wirtschaft und Kultur nach, die in Verbindung miteinander betrachtet werden. Die Analysen verdeutlichen, wie sich das technische Großprojekt der Raumfahrt in die Gesellschaft eingeschrieben hat, und lassen schlussfolgern, dass die Raumfahrt kein reines Elitenprojekt bleiben kann.

29,99 € *

1. Dezember 2021, 312 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5762-7
Dateigröße: 12.26 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Dierk Spreen

Dierk Spreen, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), Deutschland

Bernd Flessner

Bernd Flessner, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Mit der privatwirtschaftlichen Raumfahrt ändern sich die Verhältnisse im Himmel. Das wird nicht ohne Rückwirkungen auf Gesellschaft bleiben. NewSpace zielt darauf ab, den Weltraum für Viele erfahrbar, zugänglich oder auch nur relevant werden zu lassen. Es ist daher nötig, sich aus sozial- und kulturwissenschaftlicher Perspektive mit der Raumfahrt zu befassen., wobei sich herausstellt, dass Raumfahrt bereits in die Gesellschaft eingeschrieben ist, was nur häufig weder bemerkt noch verstanden wurde.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch stellt sich Fragen, die sich mit der verbreiteten Partizipationsbasis der Raumfahrt und der Integration der Raumfahrt in die Gesellschaft befassen. Stichworte sind: Private Raumfahrt, ihre Ziele und ihre Kunden, Raumfahrt und Nachhaltigkeit, Rollenwandel der staatlichen Raumfahrt, die Bedeutung der Science-Fiction für gesellschaftliche Innovation, Frauen in der Raumfahrt, Raumfahrt in Philosophie und Kultur. Die Raumfahrt gehorcht keiner Eigenlogik und findet nicht außerhalb der Gesellschaft statt.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Warum soll die Gesellschaft als auf die Erde beschränkt begriffen werden, wenn sie heute faktisch schon eine transglobale Gesellschaft ist? Von der Raumfahrt der Gesellschaft aus lassen sich viele Zukunftsfragen neu ansehen, wie z.B. das Verhältnis von Wachstum und Nachhaltigkeit, Ressourcensicherheit, die Rolle technologischer Innovation oder der breiten gesellschaftlichen Partizipation an Wissenschaft und Technologie. Raumfahrt war dennoch lange kein Thema in den Sozial- und Kulturwissenschaften.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Gert Scobel, Juli Zeh, Thomas E. Schmidt.

5. Ihr Buch in einem Satz:

»Raumfahrt der Gesellschaft« heißt dieser Band, weil die Raumfahrt in der Gesellschaft situiert wird.

Autor_in(nen)
Dierk Spreen / Bernd Flessner (Hg.)
Buchtitel
Die Raumfahrt der Gesellschaft Wirtschaft und Kultur im New Space Age
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
312
Ausstattung
12 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-5762-7
DOI
10.14361/9783839457627
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFC JHB PDR
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000 TEC052000
THEMA-Code
JBCC JHB PDR
Erscheinungsdatum
1. Dezember 2021
Themen
Kultur, Raum, Wirtschaft
Adressaten
Science and Technology Studies, Wirtschaftswissenschaft, Kultursoziologie, Medienwissenschaft, Game Studies, Literaturwissenschaft, Philosophie
Schlagworte
Raumfahrt, Wirtschaft, Kultur, Film, Medien, New Space, Raumschiff, Erde, Nachhaltigkeit, Mondlandung, Science-Fiction, Computerspiel, Design, Architektur, Diskurs, Technologie, Astronaut, Raum, Kultursoziologie, Wirtschaftssoziologie, Techniksoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung