Künste dekolonisieren

Ästhetische Praktiken des Lernens und Verlernens

De- und postkoloniale ästhetische Praktiken haben als Interventionen das Kunstfeld nachhaltig verändert und einen wichtigen Beitrag zu postkolonialer Kritik und dekolonialer Theorie-Praxis geleistet. Sie haben Gegen-Narrative und Methoden der Erinnerung entworfen und für die Sicht- und Lesbarkeit hegemonialer Strukturen sensibilisiert. Dennoch ist angesichts der fortgesetzten epistemischen Gewalt die Dekolonisierung der Künste ein unabgeschlossener und umkämpfter Prozess. Die Beiträger*innen des Bandes fokussieren gegenwärtige künstlerische, ästhetische und epistemische Praktiken des Lernens und Verlernens und fragen nach den Konsequenzen dieser Wissenspraktiken für die Kunst- und Kulturwissenschaften, für die Institutionen der Kunst und für die Frage der Vermittlung von Kunst.

40,00 € *

27. Februar 2022, ca. 380 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5772-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Februar 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Julian Sverre Bauer

Julian Sverre Bauer, Universität der Künste Berlin, Deutschland

Maja Figge

Maja Figge, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Lisa Großmann

Lisa Großmann, Universität der Künste Berlin, Deutschland

Wilma Lukatsch

Wilma Lukatsch, freie Autorin, Deutschland

Buchtitel
Künste dekolonisieren Ästhetische Praktiken des Lernens und Verlernens
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 380
Ausstattung
kart., Klebebindung, 92 SW-Abbildungen, 74 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5772-2
Warengruppe
1510
BIC-Code
HBTR ABA GM
BISAC-Code
POL045000 ART009000 ART059000
THEMA-Code
NHTR ABA GLZ
Erscheinungsdatum
27. Februar 2022
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Kunst
Adressaten
Postcolonial Studies, Curatorial Studies, Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaft, Museum Studies, Philosophie
Schlagworte
Dekolonisierung, Postkolonialität, Künste, Verlernen, Epistemischer Ungehorsam, Ästhetik, Erinnerung, Kulturvermittlung, Kunst, Postkolonialismus, Kunsttheorie, Museumswissenschaft, Kulturtheorie, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung