Zeitgenössische Theaterpädagogik

Macht- und diskriminierungskritische Perspektiven

Wie wirken Machtstrukturen im Feld der Theaterpädagogik? Wo und wie werden Diskriminierungen und Ausschlüsse reproduziert? Welche künstlerischen, pädagogischen und institutionellen Strategien des Widerstands gibt es? Der Band versammelt Stimmen aus Theorie und Praxis der Theaterpädagogik sowie angrenzenden Disziplinen, um macht- und diskriminierungskritische Ansätze für eine zeitgenössische Theaterpädagogik zu entwerfen. Die Beiträge fragen nach Identität und Repräsentation, Beziehungen, Arbeits-, Förder- und Ausbildungsstrukturen sowie ästhetischen Hegemonien.

29,00 € *

27. August 2022, ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5775-3

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. August 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Friederike Falk

Friederike Falk, Theaterpädagogin, Deutschland

Eliana Schüler

Eliana Schüler, Theaterpädagogin, Deutschland

Isabelle Zinsmaier

Isabelle Zinsmaier, Theaterpädagogin, Deutschland

Buchtitel
Zeitgenössische Theaterpädagogik Macht- und diskriminierungskritische Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 300
Ausstattung
kart., Klebebindung, 20 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5775-3
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JFC
BISAC-Code
PER011020 SOC022000
THEMA-Code
ATD JBCC
Erscheinungsdatum
27. August 2022
Auflage
1
Themen
Theater, Bildung
Adressaten
Theaterpädagogik, Darstellendes Spiel, Theaterwissenschaft, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie Praktiker*innen der Theaterpädagogik, Kunstvermittlung und Kulturellen Bildung
Schlagworte
Theater, Theaterpädagogik, Kulturelle Bildung, Machtkritik, Diskriminierung, Intersektionalität, Bildung, Theaterwissenschaft, Interkulturalität

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung