Gender Studies im Dialog

Transnationale und transdisziplinäre Perspektiven

Wie sind die Entwicklungen der Gender Studies vor dem Hintergrund ihrer Historie zu verstehen? Die Beiträger*innen des Bandes diskutieren diese Frage in drei thematischen Blöcken: Biografische Reflexionen treffen auf politische, künstlerische sowie wissenschaftliche Interventionen und stellen so das Potential der Disziplin heraus. Die einzelnen Beiträge entsprechen Schlaglichtern, die sowohl Dis- als auch Kontinuitäten der Diskurse beleuchten. Die dadurch entstehenden Synergieeffekte bestätigen die Notwendigkeit eines entgrenzenden Dialogs im Fach, transdisziplinär wie transnational.

39,00 € *

27. Februar 2022, ca. 352 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5807-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Februar 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anna Artwinska

Anna Artwinska, Universität Leipzig, Deutschland

Janine Schulze-Fellmann

Janine Schulze-Fellmann, Universität Leipzig, Deutschland

Autor_in(nen)
Anna Artwinska / Janine Schulze-Fellmann (Hg.)
Buchtitel
Gender Studies im Dialog Transnationale und transdisziplinäre Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 352
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5807-1
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ DSB JFSK
BISAC-Code
SOC032000 LIT004110 SOC012000
THEMA-Code
JBSF DSB JBSJ
Erscheinungsdatum
27. Februar 2022
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Wissenschaft, Europa
Adressaten
Literaturwissenschaft, Tanzwissenschaft, Sprachwissenschaft, Gender Studies, Kunstgeschichte, Soziologie
Schlagworte
Feminismus, Gender Studies, Ostmitteleuropa, Wiedervereinigung, 1989, Transdisziplinarität, Transnationalität, Geschlecht, Wissenschaft, Europa, Slavistik, Queer Theory, Zeitgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung