Stillstand in Bewegung?

Kollektives Lernen in sozialen Bewegungen

Wie lernen soziale Bewegungen? Im Unterschied zu anderen Organisationen wie Parteien oder Gewerkschaften gibt es bei ihnen in der Regel keine feste Mitgliedschaft, keine klare Aufgabenteilung und keine verlässlichen Regeln der Entscheidungsfindung. Wie kann es ihnen dennoch gelingen, ein gemeinsames Wissen auszubilden, aus vergangenen Erfahrungen zu lernen und nachfolgende (Protest-)Generationen von diesen Erkenntnissen profitieren zu lassen?

0,00 € *

3. August 2021, 434 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5828-0
Dateigröße: 3.77 MB

Weiterempfehlen

Christoph Hoeft

Christoph Hoeft, Deutscher Gewerkschaftsbund, Deutschland

Autor_in(nen)
Christoph Hoeft
Buchtitel
Stillstand in Bewegung? Kollektives Lernen in sozialen Bewegungen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
434
Ausstattung
9 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-5828-0
DOI
10.14361/9783839458280
Warengruppe
1721
BIC-Code
JPWF JPF JPH
BISAC-Code
POL003000 POL042000 POL016000
THEMA-Code
JPWG JPF JPH
Erscheinungsdatum
3. August 2021
Themen
Gesellschaft, Politik, Stadt
Adressaten
Politikwissenschaft, Bewegungsforschung sowie Aktivist*innen aus der Praxis sozialer Bewegungen
Schlagworte
Soziale Bewegung, Protest, Kollektives Lernen, Kollektive Identität, Aktivismus, Politik, Stadt, Gesellschaft, Soziale Bewegungen, Politische Ideologien, Politics, Wissenssoziologie, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung