Revolutionäres Christentum

Ein Plädoyer

Die Gesellschaft wird durch drei Krisen erschüttert: die Klimakrise, die Demokratiekrise und die Corona-Krise. Es bilden sich Risse, in denen Verdrängtes und Neues aufbricht. Furcht breitet sich aus angesichts des Verlustes des Herkömmlichen, aber auch die Faszination für Neues greift um sich. Wo sind dabei die Christ*innen? Laufen sie Gefahr zu versäumen, in dieser Situation etwas Neues zu wagen? Mutlosigkeit breitet sich unter ihnen aus. Sie scheinen sich vor ihrer eigenen Hoffnung zu fürchten. Jürgen Manemann plädiert: Hoffen auf Auferstehung heißt Aufstehen für eine neue Welt. Christ*innen fällt daher heute die Aufgabe zu, Teil einer »Revolution für das Leben« zu werden.

Video-Interview

15,99 € *

19. August 2021, 160 Seiten
ISBN: 978-3-7328-5906-1
Dateigröße: 0.47 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Jürgen Manemann

Jürgen Manemann, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, Deutschland

»Das konzentrierte Buch ist ein Muss für alle, denen an gerechte(re)n Verhältnissen liegt, zumal wenn sie christlich orientiert und zudem kirchlich beauftragt sind.«
Clemens Hermann Wagner, Eulenfisch, 1 (2022)
»Das Buch [ist] ein Weckruf und wesentlich radikaler, als man es von linkskatholischer Seite gewohnt ist.«
Michael Lausberg, www.scharf-links.de, 20.02.2022
»Keineswegs nur eine Aufforderung an ein christliches Publikum, sondern an jeden demokratisch denkenden Bürger, sein gesellschaftspolitisches Engagement nicht nur auf die Wahlkabine zu beschränken.«
Hessisches Pfarrblatt, 62/1 (2022)
»Manemann versteht es, sehr präzise und fundiert in der Botschaft der Propheten und Jesu sowie in dessen Auferstehung mit ansteckender Leidenschaft zu entfalten, worum es beim Christentum wirklich geht und was ›eine Revolution für das Leben‹ bedeutet.«
Norbert Copray, Publik Forum, 23 (2021)
»Ein lesenswertes Buch mit starkem Aufrüttlungspotenzial und breitem Hintergrund an theologischem, philosophischem und soziologischem Basismaterial.«
http://www.christa-tamara-kaul.de, 14.12.2021
»Manemann zeigt überzeugend, welches Potenzial der christliche Diskurs gerade auch im Dialog mit anderen Diskursen besitzt.«
Jean-Marie Weber, https://www.forum.lu, 10.12.2021
»Eine intellektuelle religiöse Vision, die es sich lohnt, neu zu entfachen.«
zeitzeichen, 12 (2021)
»Politisch-engagiertes Christentum ist mehr als emotional-fromme religiöse Selbstvergewisserung und reaktionär-konservativer Kulturkampf (gegen Homosexualität, Sex vor der Ehe, Abtreibung etc.).«
Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 01.11.2021
O-Ton: »Wir stehen an einem historischen Wendepunkt« – Jürgen Manemann beim Podcast TheoLounge am 30.10.2021.
TheoLounge
»Pflichtlektüre und Leitfaden für alle Christ:innen, die sich von der globalen Klimaüberhitzung und vom sechsten Massenaussterben im Innersten aufwühlen lassen – und die es nicht bei einem resignierten Hinnehmen der Katastrophe bewenden lassen wollen.«
Johanna Di Blasi, https://www.reflab.ch/, 27.10.2021
»Eine Sammlung von Essays, die wunderbar Mut macht zu tatkräftigem Engagement.«
Caritas, 18 (2021)
»Jürgen Manemann zeigt, dass sich eine eingreifende Religiösität mitnichten in Kirchentags-Kumbaya und konservativem Kulturkampf erschöpft.
Eine flammende Erinnerung, warum die Philosophie einmal als Magd der Theologie galt.«
Tilman Salomon, Philosophie Magazin, 6 (2021)
Besprochen in:
Katholisches Sonntagsblatt, 2 (2022), Franz Tutzer
chrismon, 4 (2022)
concilium, 58/2 (2022), Gregor Taxacher
Autor*in(nen)
Jürgen Manemann
Buchtitel
Revolutionäres Christentum Ein Plädoyer
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
160
ISBN
978-3-7328-5906-1
DOI
10.14361/9783839459065
Warengruppe
1541
BIC-Code
HRA JPQB
BISAC-Code
REL000000 POL044000 SOC041000
THEMA-Code
QRA RND JPQB
Erscheinungsdatum
19. August 2021
Themen
Politik, Natur, Religion
Adressaten
Theologie, Philosophie, Kulturwissenschaft, Religionswissenschaft sowie Praktiker*innen im Bereich Kirche und die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Christentum, Revolution, Klimakrise, Kirche, Hoffnung, Kapitalismus, Sorge, Aktivismus, Religion, Natur, Politik, Religionswissenschaft, Umweltpolitik, Sozialphilosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung