Revolutionäres Christentum

Ein Plädoyer

Die Gesellschaft wird durch drei Krisen erschüttert: die Klimakrise, die Demokratiekrise und die Corona-Krise. Es bilden sich Risse, in denen Verdrängtes und Neues aufbricht. Furcht breitet sich aus angesichts des Verlustes des Herkömmlichen, aber auch die Faszination für Neues greift um sich. Wo sind dabei die Christ*innen? Laufen sie Gefahr zu versäumen, in dieser Situation etwas Neues zu wagen? Mutlosigkeit breitet sich unter ihnen aus. Sie scheinen sich vor ihrer eigenen Hoffnung zu fürchten. Jürgen Manemann plädiert: Hoffen auf Auferstehung heißt Aufstehen für eine neue Welt. Christ*innen fällt daher heute die Aufgabe zu, Teil einer »Revolution für das Leben« zu werden.

18,00 € *

27. August 2021, ca. 136 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5906-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. August 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jürgen Manemann

Jürgen Manemann, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, Deutschland

Autor_in(nen)
Jürgen Manemann
Buchtitel
Revolutionäres Christentum Ein Plädoyer
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 136
Ausstattung
Klappbroschur, Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5906-1
Warengruppe
1541
BIC-Code
HRA JPQB
BISAC-Code
REL000000 POL044000 SOC041000
THEMA-Code
QRA RND JPQB
Erscheinungsdatum
27. August 2021
Auflage
1
Themen
Politik, Religion, Natur
Adressaten
Theologie, Philosophie, Kulturwissenschaft, Religionswissenschaft sowie Praktiker*innen im Bereich Kirche und die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Christentum, Revolution, Klimakrise, Kirche, Hoffnung, Kapitalismus, Sorge, Aktivismus, Religion, Natur, Politik, Religionswissenschaft, Umweltpolitik, Sozialphilosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung