Handbuch Kritisches Kartieren

Karten erzählen Geschichten und formen unser räumliches Verständnis von Welt. Sowohl das Lesen als auch das Erstellen von Karten bedeutet, die Welt auf eine bestimmte Weise zu erzeugen, zu beschreiben und wahrzunehmen. Dahingehend hinterfragen kritische Kartograph*innen die Macht der Karte und eignen sich die Praxis der Kartographie an.

In über 20 Beiträgen stellen die Beiträger*innen des Handbuchs Kritisches Kartieren neue Methoden und theoretische Zugänge für kritische Kartierungen sozialer Wirklichkeiten vor und diskutieren Möglichkeiten einer anderen Kartographie für Forschung, Lehre und Aktivismus.

32,00 € *

27. Januar 2022, ca. 340 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5958-0

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Finn Dammann

Finn Dammann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Boris Michel

Boris Michel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Autor_in(nen)
Finn Dammann / Boris Michel (Hg.)
Buchtitel
Handbuch Kritisches Kartieren
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 340
Ausstattung
kart., Klebebindung, 80 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5958-0
Warengruppe
1662
BIC-Code
RGC JHB
BISAC-Code
SOC015000 SOC026000
THEMA-Code
RGC JHB
Erscheinungsdatum
27. Januar 2022
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Raum
Adressaten
Geographie, Kartographie, Ethnologie, Soziologie, Medienwissenschaft, Stadtplanung, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Karten, Kartographie, Kritische Kartographie, Mapping, Partizipation, GIS, Visualisierung, Raum, Gesellschaft, Kulturgeographie, Sozialgeographie, Qualitative Sozialforschung, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung