Der abwesende Souverän

Zum Politischen im Werk Friedrich Dürrenmatts

Im historischen Kontext der Nachkriegszeit und des Kalten Krieges verbindet das Werk des Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt Zeitdiagnosen mit politisch-existentiellen Grundfragen nach der Gültigkeit von Ordnungen. Max Roehl nimmt Friedrich Dürrenmatt als einen Schriftsteller und Denker des Politischen in den Blick und zeigt: Seine Bilder und Narrative des Chaos, des Labyrinths und des Ausnahmefalls sowie nicht zuletzt sein eigenes labyrinthisches Schreiben umkreisen das Problem der Souveränität in einer ungeordneten, undurchsichtigen und vom Zufall bestimmten Welt.

45,00 € *

27. Oktober 2021, ca. 266 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6040-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Max Roehl

Max Roehl, Universität Tübingen, Deutschland

Autor_in(nen)
Max Roehl
Buchtitel
Der abwesende Souverän Zum Politischen im Werk Friedrich Dürrenmatts
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 266
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-6040-1
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB JPA
BISAC-Code
LIT004170 POL010000
THEMA-Code
DSB JPA
Erscheinungsdatum
27. Oktober 2021
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Politik, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Germanistik
Schlagworte
Friedrich Dürrenmatt, Literatur, Souveränität, Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Politik, Gesellschaft, Germanistik, Politische Theorie, Staat, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung