Ästhetik des Brauchtums

Eine empirische Betrachtung deutscher Schützenfestschriften

Das deutsche Brauchtum erweist sich oftmals als resistent gegenüber gestalterischen Entwicklungen, Zeitgeist und Innovationen. Verena Landgraf-Freudenreich blickt mit ihrer empirischen Studie zu den Titelseiten deutscher Schützenfestschriften genauer auf die alltagsästhetischen Strukturen und macht gestalterische Routinen des Schützenwesens sichtbar. Mit Rückgriff auf Luhmanns Theorie der Autopoiesis werden die Gestaltungsmerkmale analysiert und der Einfluss der Alltagsästhetik auf das Geschmacksurteil sozialer Gruppen erklärt.

64,99 € *

5. Januar 2022, ca. 344 Seiten
ISBN: 978-3-8394-6078-8
Dateigröße: ca. 19.09 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Verena Landgraf-Freudenreich

Verena Landgraf-Freudenreich, Folkwang Universität der Künste (Essen), Deutschland

Buchtitel
Ästhetik des Brauchtums Eine empirische Betrachtung deutscher Schützenfestschriften
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 344
Ausstattung
13 SW-Abbildungen, 1330 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-6078-8
DOI
10.14361/9783839460788
Warengruppe
1585
BIC-Code
AK JHMC ABA JFD
BISAC-Code
DES008000 SOC002010 ART009000 SOC052000
THEMA-Code
AK JHMC ABA JBCT
Erscheinungsdatum
5. Januar 2022
Themen
Kultur, Bild, Kulturgeschichte, Design
Adressaten
Designwissenschaft, Kommunikationsdesign, Ästhetik
Schlagworte
Alltagsästhetik, Kommunikationsdesign, Brauchtum, Tradition, Schützenfest, Schützenwesen, Geschmack, Design, Luhmann, Autopoiesis, Kultur, Bild, Kulturanthropologie, Bildwissenschaft, Systemtheorie, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung