Essen mit und als Methode

Zur Ethnographie außeralltäglicher Mahlzeiten

Mahlzeiten verbinden. Dieses soziale Potential des gemeinsamen Essens scheint unhinterfragt und wird in diversen Formaten wie Soli-Picknicks oder Welcome Dinners eingesetzt. Mahlzeiten werden hier zu Versammlungsorten, zu Anlässen der Selbstinszenierung und -vergewisserung sowie zu atmosphärischen Aushandlungen zwischen Individuum und Gesellschaft. Inga Reimers stellt außeralltägliche Mahlzeiten in den Mittelpunkt einer ethnographischen Analyse des Alltagsphänomens Essen. Dabei legt sie einen besonderen Fokus auf die ethnographische Methodologie, die in experimentellen »Ess-Settings« erweitert und für Disziplinen wie Stadtforschung, Kunst oder Soziologie anschlussfähig gemacht wird.

48,00 € *

3. März 2022, 358 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6086-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Inga Reimers

Inga Reimers, HafenCity Universität Hamburg, Deutschland

Autor*in(nen)
Inga Reimers
Buchtitel
Essen mit und als Methode Zur Ethnographie außeralltäglicher Mahlzeiten
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
358
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 11 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-6086-9
DOI
10.14361/9783839460863
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFCV JHMC
BISAC-Code
SOC022000 SOC002010
THEMA-Code
JBCC4 JHMC
Erscheinungsdatum
3. März 2022
Auflage
1
Themen
Sozialität, Esskultur
Adressaten
Kulturwissenschaft, Kulturanthropologie, Stadtforschung, Körpersoziologie sowie Praktiker*innen im Bereich ethnographische Methodologie
Schlagworte
Essen, Ethnographie, Wahrnehmung, Experiment, Alltag, Esskultur, Sozialität, Kulturanthropologie, Kultursoziologie, Lebensstil

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung