Politik, Medien und Jugend

Politikverständnisse und politische Identität im mediatisierten Alltag Jugendlicher

Jugendlichen wird in der Öffentlichkeit wie in der Wissenschaft gerne Politikverdrossenheit und Desinteresse an politischen Themen unterstellt. Merle-Marie Kruse zeigt in ihrer Studie zu medienbezogenen Aushandlungen des Politischen dagegen auf, dass das den konkreten Sichtweisen junger Menschen nicht gerecht wird. Aus der Perspektive eines mediatisierten Alltags und eines erweiterten Politikverständnisses rekonstruiert sie anhand von Gruppendiskussionen, wie Jugendliche Politik begreifen, kommunikativ mit Bedeutung versehen und politische Identitäten aushandeln. Dabei zeigt ihre Analyse auch, welche Rolle populärkulturelle Medien für das Involvement mit Politischem spielen.

55,00 € *

27. Juli 2022, ca. 470 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6147-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juli 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Merle-Marie Kruse

Merle-Marie Kruse, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland

Autor*in(nen)
Merle-Marie Kruse
Buchtitel
Politik, Medien und Jugend Politikverständnisse und politische Identität im mediatisierten Alltag Jugendlicher
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 470
Ausstattung
kart., Klebebindung, 14 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-6147-7
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD JFSP2 JFC
BISAC-Code
SOC052000 SOC026000 SOC022000
THEMA-Code
JBCT1 JBSP2 JBCC
Erscheinungsdatum
27. Juli 2022
Auflage
1
Themen
Kultur, Gesellschaft, Medien, Digitalisierung, Politik
Adressaten
Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft sowie Praktiker*innen im Bereich Jugendbildung
Schlagworte
Jugend, Medien, Politik, Gruppendiskussion, Cultural Studies, Soziale Medien, Populärkultur, Kultur, Digitale Medien, Mediensoziologie, Medienwissenschaft
Open Access ermöglicht durch/enabled by

Die Open-Access-Ausgabe ist gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, Förderkennzeichen 16TOA002.

Open Access enabled by Federal Ministry of Education and Research.

Mehr Informationen ↗

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung