Öffentliche Bibliotheken zwischen Digitalisierung und Austerität

Kommunale Strategien und ihre Implikationen für die Bildungsgerechtigkeit

Bildungsgerechtigkeit und öffentliche Daseinsvorsorge stehen im Spannungsfeld von Digitalisierung und Austerität. Mit der öffentlichen Bibliothek fokussiert Katja Thiele auf ein konkretes Feld öffentlicher sozialer Infrastrukturen und fragt aus humangeographischer Perspektive nach ihrer Bedeutung für die Bildungsgerechtigkeit auf der lokalen Ebene. Dazu stützt sie sich auf ihre Untersuchung der Entwicklungen in drei Fallstudienstädten in Europa: Bonn (Deutschland), Leicester (Großbritannien) und Malmö (Schweden).

50,00 € *

27. Mai 2022, ca. 380 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6174-3

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Mai 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Katja Thiele

Katja Thiele, Universität Bonn, Deutschland

Autor_in(nen)
Katja Thiele
Buchtitel
Öffentliche Bibliotheken zwischen Digitalisierung und Austerität Kommunale Strategien und ihre Implikationen für die Bildungsgerechtigkeit
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 380
Ausstattung
kart., Klebebindung, 26 SW-Abbildungen, 48 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-6174-3
Warengruppe
1662
BIC-Code
RGC JPR
BISAC-Code
SOC015000 POL020000
THEMA-Code
RGC JPR
Erscheinungsdatum
27. Mai 2022
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Raum, Technik, Bildung
Adressaten
Humangeographie, Soziologie, Stadtforschung, Politikwissenschaft, Kommunalpolitik
Schlagworte
Öffentliche Bibliotheken, Bildungsgerechtigkeit, Öffentliche Daseinsvorsorge, Digitalisierung, Austerität, Kommunalpolitik, Urbane Regimes, Bücherei, Bildung, Kind, Jugend, Raum, Gesellschaft, Kulturgeographie, Sozialgeographie, Bildungsforschung, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung