Atlas der Datenkörper I

Körperbilder in Kunst, Design und Wissenschaft im Zeitalter digitaler Medien

Digitale Technologien und soziale Medien verändern die Selbst- und Körperwahrnehmung und verzerren, verstärken oder produzieren dabei spezifische Körperbilder. Die Beiträger*innen kartographieren diese Phänomene, fragen nach ihrer medialen Existenzweise sowie nach den Möglichkeiten ihrer Kritik. Dabei begegnen sie ihrer Neuartigkeit mit einer transdisziplinären Herangehensweise. Aus sowohl der Perspektive künstlerischer und gestalterischer Forschung als auch der Kunst-, Kultur- und Medienwissenschaft sowie der Psychologie und Neurowissenschaft wird die Landschaft rezenter Körperbilder und Techniken einer digitalen Körperlichkeit untersucht.

34,00 € *

27. März 2022, ca. 180 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6178-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. März 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Marlene Bart

Marlene Bart, Bauhaus-Universität Weimar, Deutschland

Johannes Breuer

Johannes Breuer, Bauhaus-Universität Weimar, Deutschland

Alex Leo Freier

Alex Leo Freier, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

Autor_in(nen)
Marlene Bart / Johannes Breuer / Alex Leo Freier (Hg.)
Buchtitel
Atlas der Datenkörper I Körperbilder in Kunst, Design und Wissenschaft im Zeitalter digitaler Medien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 180
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-6178-1
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA JFD JHB AFKV
BISAC-Code
ART009000 SOC052000 SOC022000 ART057000
THEMA-Code
ABA JBCT JHB AFKV
Erscheinungsdatum
27. März 2022
Auflage
1
Themen
Medien, Körper, Design, Kunst
Adressaten
Design, Architektur, Kulturwissenschaft, Kunstwissenschaft, Medienwissenschaft, Philosophie, Geschichtswissenschaft, Bildwissenschaft, Psychologie, Neurowissenschaft sowie Praktiker*innen aus der Kulturszene und der künstlerischen und gestalterischen Forschung und Kunst
Schlagworte
Digitalisierung, Körper, Design, Kunst, Kultur, Soziale Medien, Körperbild, Technik, Künstlerische Forschung, Medien, Bildwissenschaft, Medienkunst, Digitale Medien, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung