Kalibrierung der Wissenschaft

Auswirkungen der Digitalisierung auf die wissenschaftliche Erkenntnis

Wie wird Wissen aus den Weiten des digitalen Raums herausgefiltert? Wie wird es generiert und evaluiert? Was wird als Wissen verfügbar gemacht – und was nicht? Die Beiträger*innen des Bandes widmen sich diesen Fragen und untersuchen die Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf die Erzeugung, Auswahl und Bewertung wissenschaftlicher Erkenntnis unter den Aspekten der Datafizierung, Publizierung und Metrisierung. Sie bringen Expertisen aus der Philosophie, der Informations- und Bibliothekswissenschaft sowie der Wissenschaftspolitik ein und reflektieren in kritischer und konstruktiver Weise die Gestaltung und Folgen der digitalisierten Wissenschaftspraxis.

39,00 € *

27. September 2022, ca. 212 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6210-8

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. September 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Nicola Mößner

Nicola Mößner, Universität Stuttgart, Deutschland

Klaus Erlach

Klaus Erlach, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, Deutschland

Autor*in(nen)
Nicola Mößner / Klaus Erlach (Hg.)
Buchtitel
Kalibrierung der Wissenschaft Auswirkungen der Digitalisierung auf die wissenschaftliche Erkenntnis
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 212
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 1 SW-Abbildung
ISBN
978-3-8376-6210-8
Warengruppe
1724
BIC-Code
PDR PDA JFD
BISAC-Code
SOC026000 SCI075000 PHI004000 SOC052000
THEMA-Code
PDR PDA JBCT1
Erscheinungsdatum
27. September 2022
Auflage
1
Themen
Technik, Wissenschaft
Adressaten
Wissenschaftsforschung, Philosophie, Informatik, Soziologie, Informationswissenschaft, Bibliothekswissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft sowie Praktiker*innen im Bereich Wissenschaftsmanagement, Forschungsförderung, Bibliotheken, Publikations- und Verlagswesen
Schlagworte
Digitalisierung, Wissenschaftspraxis, Vertrauen, Datenbank, Big Data, Open Access, Evaluation, Forschungsdaten, Wissen, Open Science, Wissenschaft, Technik, Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsphilosophie, Digitale Medien, Techniksoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung