Transkulturelle Ausstellungspraxis

Kuratieren in globalen Zusammenhängen. Eine praxeologische Analyse der documenta 12

Transkulturalität zählt zu einem der relevantesten Paradigmen in den Kulturwissenschaften, wenn es um die Beschreibung der Begegnung und des Miteinanders von Kulturen geht. Wenngleich das Paradigma als Theorie in verschiedenen Disziplinen und Diskursen zirkuliert, hat es hinsichtlich seiner Anwendung in der Praxis bislang noch keine umfassende Beachtung erfahren. Anhand einer fundierten praxeologischen Analyse der documenta 12 zeigt Barbara Lutz, wie Transkulturalität für das Kuratieren von Ausstellungen in globalen Zusammenhängen produktiv gemacht werden kann. Sie weist damit den Weg für Museen und andere Ausstellungsinstitutionen, die sich Prozessen der Dekolonialisierung stellen.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  3. Einleitung

    Seiten 11 - 20
  4. I Zur Erforschung globaler Ansätze in der Ausstellungspraxis

    1 Globale Perspektiven der documenta

    Seiten 23 - 36
  5. 2 Zur Analyse von Ausstellungen

    Seiten 37 - 52
  6. II Das kulturwissenschaftliche Paradigma der Transkulturalität

    1 Zum Begriff Transkultur und seinen Bedeutungen

    Seiten 55 - 80
  7. 2 Räumliche Implikationen von Transkulturalität

    Seiten 81 - 96
  8. III Zur Theorie und Praxis von Transkulturalität in Kunst und Ausstellungen

    1 Etappen der Ausstellungsgeschichte mit transkultureller Perspektive

    Seiten 99 - 120
  9. 2 Diskurse der Kunst- und Ausstellungspraxis zwischen multi- und transkulturellen Perspektiven

    Seiten 121 - 128
  10. 3 Diskurse der Ausstellungspraxis mit transkultureller Perspektive zu Beginn des 21. Jahrhunderts

    Seiten 129 - 140
  11. 4 Wissenschaftliche Literatur zu transkulturellen Ansätzen in der Documenta11 und der documenta 12

    Seiten 141 - 150
  12. IV Transkulturelle Aspekte in der Ausstellungspraxis der documenta 12

    1 Praktiken im Umgang mit Artefakten: Die Migration der Form

    Seiten 153 - 220
  13. 2 Die Produktion von Diskursen: Die drei Leitmotive

    Seiten 221 - 296
  14. 3 Formen der Subjektivierung: Handlungsräume zwischen Interaktion und Kollaboration

    Seiten 297 - 346
  15. Schluss: Transkulturalität als Paradigma für die Ausstellungs- und Vermittlungspraxis in globalen Zusammenhängen

    Seiten 347 - 356
  16. Ausblick

    Seiten 357 - 362
  17. Anhang

    Literaturverzeichnis

    Seiten 365 - 396
  18. (Historische) Webseiten der documenta

    Seiten 397 - 398
  19. Dokumente und Webseiten von Institutionen, Ausstellungen und Projekten

    Seiten 399 - 402
  20. Abbildungsverzeichnis

    Seiten 403 - 404
  21. Dank

    Seiten 405 - 408
Mehr
45,00 € *

9. Juni 2022, 408 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6304-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Barbara Lutz

Barbara Lutz, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Deutschland

Autor*in(nen)
Barbara Lutz
Buchtitel
Transkulturelle Ausstellungspraxis Kuratieren in globalen Zusammenhängen. Eine praxeologische Analyse der documenta 12
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
408
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 15 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-6304-4
DOI
10.14361/9783839463048
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA JFC ACX
BISAC-Code
ART009000 SOC022000 ART015110
THEMA-Code
ABA JBCC AGA
Erscheinungsdatum
9. Juni 2022
Auflage
1
Themen
Museum, Kunst, Bildung
Adressaten
Kulturwissenschaft, Kunstwissenschaft, Kuratorische Praxis, Kunstvermittlung, Museologie, Praxeologie
Schlagworte
Kunst, Kultur, Transkulturalität, Ausstellungspraxis, Documenta, Kuratieren, Ausstellungsgeschichte, Ausstellungsanalyse, Raum, Interaktion, Kollaboration, Museum, Kunsttheorie, Kulturtheorie, Kunstgeschichte des 21. Jahrhunderts

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung