Das Messianische

Zum Gebrauch eines Begriffs im Werk von Giorgio Agamben

Die Begriffe des Messias und des Messianischen werden im Werk des italienischen Philosophen Giorgio Agamben in verschiedenste Zusammenhänge eingespannt. Wie kann eine theologische Rezeption seine Untersuchungen aufgreifen? Und kann sich Theologie grundlagentheoretisch von diesem Messianischen her verstehen? In einer systematischen Analyse des Gebrauchs des Begriffsregisters in Agambens Werk geht Hendrik Rungelrath den Verbindungen des messianischen Diskurses unter anderem zur Philosophie der Kunst, der Potenzialität oder der Sprache nach. Im Hinblick auf die performative Dimension des Messianischen legt er dabei Konturen einer messianisch bestimmten Theologie frei.

49,00 € *

27. September 2022, ca. 380 Seiten
ISBN: 978-3-8376-6408-9

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. September 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Hendrik Rungelrath

Hendrik Rungelrath, Universität des Saarlandes, Deutschland

Autor*in(nen)
Hendrik Rungelrath
Buchtitel
Das Messianische Zum Gebrauch eines Begriffs im Werk von Giorgio Agamben
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 380
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-6408-9
Warengruppe
1541
BIC-Code
HRA HRAX
BISAC-Code
REL000000 REL033000
THEMA-Code
QRA QRAX
Erscheinungsdatum
27. September 2022
Auflage
1
Themen
Religion, Kulturgeschichte, Ethik
Adressaten
Theologie, Religionswissenschaft, Religionsphilosophie, Philosophie
Schlagworte
Messias, Messianisch, Giorgio Agamben, Messianische Theologie, Fundamentaltheologie, Kunst, Sprache, Religion, Ethik, Kulturgeschichte, Religionswissenschaft, Religionsgeschichte, Italienische Philosophiegeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung