Clipped Differences

Geschlechterrepräsentationen im Musikvideo

Musikvideos bilden ein beredtes Medium zur Repräsentation der Geschlechterdifferenz. In den hier inszenierten (Sub-)Kulturen werden Frauen typischerweise als »schmückendes Beiwerk« männlicher Stars, Statussymbole protzender Rapper oder als »Anmache« für das zahlende Publikum stilisiert. Andererseits nutzen Frauen wie Madonna oder Lil' Kim das Video zur Auseinandersetzung mit dem männlich dominierten Musikbusiness und zur subtilen Abrechnung mit den frauenverachtenden Diskursen einiger Musikkulturen.

Der Band bringt Beiträge aus der Musik-, Kunst- und Kulturwissenschaft zusammen, um bekannte Ansätze der Videoanalyse einer kritischen Neubewertung zu unterziehen und innovative Lesarten zur Diskussion zu stellen.

Open Access

2015-09-27, 130 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0146-0
Dateigröße: 3.68 MB

Weiterempfehlen

Dietrich Helms

Dietrich Helms, Universität Osnabrück, Deutschland

Thomas Phleps (verst.)

Thomas Phleps, Universität Gießen, Deutschland

Besprochen in:

www.intro.de, 01.12.2003, Hannes Loh
Musikforum, 2 (2004), Ines Hein
www.intro.de, 4 (2005), Hannes Loh
Autor_in(nen)
Dietrich Helms / Thomas Phleps (verst.) (Hg.)
Buchtitel
Clipped Differences Geschlechterrepräsentationen im Musikvideo
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
130
ISBN
978-3-8394-0146-0
DOI
Warengruppe
1591
BIC-Code
AVA AVGP JFSJ
BISAC-Code
MUS020000 SOC032000
THEMA-Code
AVA AVLP JBSF
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Geschlecht, Popkultur, Musik
Adressaten
Wissenschaftler und Studenten der Popularmusikforschung, Filmforschung, Kulturwissenschaft, Medienforschung, Gender-Forschung, Musikwissenschaft
Schlagworte
Videoclip Analyse, Rezeptionsforschung, Gender Studies, HipHop, Popkultur, Musik, Gender, Popmusik, Musikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung