Echtzeit – Text – Archiv – Simulation

Die Matrix der Medien und ihre philosophische Herkunft

4 Türme, das ist die Bibliothèque nationale de France. Sie besitzen Namen – Temps, Lettres, Lois, Nombres –, die, in die Medienphilosophie übersetzt, deren 4 Grundbegriffe ausmachen: Echtzeit, Text, Archiv, Simulation. Auf der Suche nach ihren philosophischen Grundlagen ist der Autor auf die Bruchstelle zwischen Moderne und Postmoderne zurückgeworfen. Von hier aus liefern 4 Philosophen – Marx, Nietzsche, Husserl, Heidegger – den Stoff, den 4 Medienphilosophen – Virilio, Derrida, Foucault, Baudrillard – zu den 4 Grundbegriffen dekonstruieren.

Die historische Perspektive macht dabei klar, wie sowohl die moderne Entbindung des »Subjekts« vom Menschen als eines personalen Individuums als auch die Medialisierung von »Sinnlichkeit« die mediale Matrix unserer gegenwärtigen Erfahrungswelten und Wahrnehmungen vorbereitet.

24,99 € *

27. Juli 2015, 416 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0151-4
Dateigröße: 2.72 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Timo Skrandies

Timo Skrandies, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Autor_in(nen)
Timo Skrandies
Buchtitel
Echtzeit – Text – Archiv – Simulation Die Matrix der Medien und ihre philosophische Herkunft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
416
ISBN
978-3-8394-0151-4
DOI
10.14361/9783839401514
Warengruppe
1521
BIC-Code
JFD HP
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT QD
Erscheinungsdatum
27. Juli 2015
Themen
Medien
Adressaten
Philosophen, Medienwissenschaftler, Kulturwissenschaftler
Schlagworte
Subjekt, Sinnlichkeit, Zeit, Text, Archiv, Simulation, Medien, Medienphilosophie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung