Nähte am Puppenkörper

Der mediale Blick und die Körperentwürfe des Theaters

Theater ist Körperkunst. Diese Aussage steht im Zentrum von Meike Wagners Studie »Nähte am Puppenkörper«. Die Autorin verschreibt sich jedoch keinem Abgrenzungsdiskurs zwischen einem ›präsenten‹, also unmittelbar erlebbaren Theaterkörper und einem (filmischen) Medienkörper, sondern erarbeitet durch den Bezug auf die konstruierten, verstörenden Kunstkörper des zeitgenössischen Figurentheaters eine medienphilosophische Perspektive, die postmoderne Körpertheorien und phänomenologische Ansätze verbindet. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur fortschreitenden Umorientierung der Theaterwissenschaft von binnenästhetischen Analysen zu einer Kulturwissenschaft, welche den »bodily turn« und den Diskurs um die »neuen Medien« in ihre Fragestellungen aufnimmt.

32,80 € *

2003-10-27, 258 Seiten
ISBN: 978-3-89942-158-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Meike Wagner

Meike Wagner, Universität Mainz, Deutschland

»[Wagner] gelingt es, die übliche Trennung zwischen
dem Theater als sogenanntem ›Life-Medium‹ und den visuellen Medien technischer Reproduzierbarkeit in Frage zu stellen.
Gleichzeitig leistet Wagner damit einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung einer medienanthropologisch fundierten Sicht auf den (Kunst)Körper.«
Kati Röttger, Theater der Zeit, 4 (2004)
Autor_in(nen)
Meike Wagner
Buchtitel
Nähte am Puppenkörper Der mediale Blick und die Körperentwürfe des Theaters
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
258
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-158-3
DOI
10.14361/9783839401583
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JFD APFA
BISAC-Code
PER011020 SOC052000 PER004030
THEMA-Code
ATD JBCT ATF
Erscheinungsdatum
2003-10-27
Auflage
1
Themen
Medien, Körper, Theater
Adressaten
Kuratoren, Dramaturgen, Publizisten, Theaterwissenschaftler, Medienwissenschaftler, Kulturwissenschaftler
Schlagworte
Medialität, Postmodernes Theater, Figurentheater, Körperbild, Körperdiskurs, Medienphilosophie, Visual Studies, Körper, Theater, Medien, Theaterwissenschaft, Medienästhetik, Film

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung