Eva Erdmann (Hg.)

Der komische Körper

Szenen – Figuren – Formen

Der Körper ist als elementares Medium der Komik in der Geschichte des Theaters, der Literatur und des Films bis heute präsent. Eine minimalistische Grimasse, ein polternder Salto oder eine schiefe Perücke können jene abrupte Sinnverdrehung bewirken, die einen komischen Effekt erzeugt. Das breite Repertoire der körperlichen Komik und ihrer Accessoires wird hier in Stichworteinträgen eingefangen: Die Themen schlagen einen Bogen vom Schwank des Mittelalters über den Schelmenroman bis zu Totò und Valère Novarina, und exemplarische Figuren wie der gefräßige Diener, typische Szenen wie das Verprügeln des Bauern und tradierte Formen der Komik wie die Farce werden in diesem geistreichen Konvolut kurzweilig präsentiert.

Open Access

2015-09-27, 326 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0164-4
Dateigröße: 4.68 MB

Weiterempfehlen

Eva Erdmann

Eva Erdmann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Autor_in(nen)
Eva Erdmann (Hg.)
Buchtitel
Der komische Körper Szenen – Figuren – Formen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
326
ISBN
978-3-8394-0164-4
DOI
10.14361/9783839401644
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JHB JFC
BISAC-Code
LIT000000 SOC022000
THEMA-Code
DSB JHB JBCC
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Körper, Theater, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaftler, Theaterwissenschaftler, Romanisten, Anglisten, Germanisten
Schlagworte
Komik, Körper, Literatur, Theater, Allgemeine Literaturwissenschaft, Cultural Studies, Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung