Eva Erdmann (Hg.)

Der komische Körper

Szenen – Figuren – Formen

Der Körper ist als elementares Medium der Komik in der Geschichte des Theaters, der Literatur und des Films bis heute präsent. Eine minimalistische Grimasse, ein polternder Salto oder eine schiefe Perücke können jene abrupte Sinnverdrehung bewirken, die einen komischen Effekt erzeugt. Das breite Repertoire der körperlichen Komik und ihrer Accessoires wird hier in Stichworteinträgen eingefangen: Die Themen schlagen einen Bogen vom Schwank des Mittelalters über den Schelmenroman bis zu Totò und Valère Novarina, und exemplarische Figuren wie der gefräßige Diener, typische Szenen wie das Verprügeln des Bauern und tradierte Formen der Komik wie die Farce werden in diesem geistreichen Konvolut kurzweilig präsentiert.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  4. Schwank

    Seiten 11 - 17
  5. Bucklige und Possenreißer. Narrenfeste im frühen katalanischen Theater

    Seiten 17 - 25
  6. Wanderbühne

    Seiten 25 - 30
  7. Text und Körperwelt 1610-1625

    Seiten 31 - 39
  8. Spanischer Schelmenroman

    Seiten 39 - 45
  9. Ragotin oder: Was ein komischer Körper im Roman comique alles aushalten muss

    Seiten 46 - 52
  10. Die Lustige Person oder Das Komische als Rollenfach

    Seiten 52 - 59
  11. Dario Fo: Mit Wörtern, Lauten und Gesten die Welt umkehren

    Seiten 59 - 65
  12. Das Quebecer Theater der Gegenwart

    Seiten 65 - 70
  13. Der moderne Körper der französischen Farce

    Seiten 73 - 77
  14. Teufel im französischen Theater des Spätmittelalters

    Seiten 77 - 82
  15. Der badin der Farce

    Seiten 83 - 89
  16. Die Kochszene im Luzerner Wilhelmspiel (1596)

    Seiten 89 - 95
  17. Comico dell'arte - Stegreifschauspieler

    Seiten 95 - 99
  18. Hanswurstiade

    Seiten 100 - 106
  19. Bauern

    Seiten 106 - 110
  20. Capitano

    Seiten 110 - 116
  21. Frauen als komische Erziehungsobjekte in Shakespeares The Taming of the Shrew und Shaws Pygmalion

    Seiten 116 - 124
  22. Gespenster

    Seiten 124 - 130
  23. »One Fat Englishman«: Humor als Grenze des Komischen

    Seiten 130 - 136
  24. Grotesktänzer, Excentrics und andere burleske Gestalten auf der Bühne

    Seiten 137 - 142
  25. Grotesker und komischer Körper. Für ein performatives Körperkonzept

    Seiten 145 - 153
  26. Fuß - Taille - Auge. Europäische Körper/Geschichte(n) der schönen Frauen von Lima

    Seiten 153 - 162
  27. Cyranos Nase. Eine Übertreibung

    Seiten 162 - 170
  28. Oralität, Bewusstsein, Schreiben. Rose Cellis Comme l'eau (1930)

    Seiten 170 - 177
  29. Der heilige Magen: Sancho Panza

    Seiten 177 - 185
  30. Becketts Fußzeug

    Seiten 186 - 195
  31. Der Körper im Dreck

    Seiten 195 - 202
  32. Die Körpersprache der commedia dell'arte

    Seiten 205 - 212
  33. Improvisation in der commedia dell'arte

    Seiten 212 - 220
  34. Zur symbolischen Verfasstheit komischer Körper. Thomas Corneille: Le geolier de soy-mesme (1656)

    Seiten 220 - 230
  35. Komik des Sprachkörpers. Corneilles Le menteur und die Komik des Verses

    Seiten 230 - 238
  36. Witz

    Seiten 238 - 247
  37. Wiederholung

    Seiten 247 - 252
  38. Feliciana Enríquez de Guzmáns entreactos. Groteske Körperkomik im spanischen Barock

    Seiten 255 - 261
  39. Ruzante

    Seiten 261 - 265
  40. Le tiers livre und Le mariage forcé

    Seiten 265 - 270
  41. Mirandolinas lazzi

    Seiten 270 - 281
  42. Tarchettis Gedicht Memento! als Groteske. »Labbro profumato« und »bianco teschio«

    Seiten 281 - 287
  43. Totò

    Seiten 287 - 294
  44. Monty Python's Flying Circus

    Seiten 294 - 300
  45. Die Comics von Claire Bretécher

    Seiten 300 - 305
  46. Der Akrobat und der Clown. Über Komik und Körperlichkeit bei Valère Novarina

    Seiten 305 - 312
  47. Karneval und Favelas: Groteske Körperlichkeit in Sergio Kokis' Le pavillon des miroirs

    Seiten 312 - 320
  48. Autorinnen und Autoren

    Seiten 321 - 323
  49. Abbildungsnachweise

    Seite 324
  50. Backmatter

    Seiten 325 - 326
Mehr
Open Access

2015-09-27, 326 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0164-4
Dateigröße: 4.68 MB

Weiterempfehlen

Eva Erdmann

Eva Erdmann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Autor_in(nen)
Eva Erdmann (Hg.)
Buchtitel
Der komische Körper Szenen – Figuren – Formen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
326
ISBN
978-3-8394-0164-4
DOI
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JHB JFC
BISAC-Code
LIT000000 SOC022000
THEMA-Code
DSB JHB JBCC
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Körper, Literatur, Theater
Adressaten
Literaturwissenschaftler, Theaterwissenschaftler, Romanisten, Anglisten, Germanisten
Schlagworte
Komik, Körper, Literatur, Theater, Allgemeine Literaturwissenschaft, Cultural Studies, Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung