Ereignis

Eine fundamentale Kategorie der Zeiterfahrung.
Anspruch und Aporien

Von »Ereignis« und »Ereignissen« ist überall dort die Rede, wo über das Einmalige, Neue, noch nicht Dagewesene gesprochen werden soll, über eine Revolution, einen Epochenbruch, eine Erfindung, eine unvorhergesehene Wendung. Das Wort kann als Synonym der Aporien begriffen werden, denen das Nachdenken über die Zeit heute ausgesetzt ist. Zugleich stellt die Rede vom Ereignis heute eines der mächtigsten Ideologeme der Kultur- und Medienindustrie dar. Spätestens seit dem 11. September 2001 taucht der Begriff »Ereignis« häufig in der politischen Rhetorik auf. Grund genug also, zu fragen, was es mit dem »Ereignis« als Wort, Begriff, Kategorie, Anspruch und Versprechen auf sich hat. Der Band versammelt die Beiträge einer viel beachteten internationalen Konferenz des Graduiertenkollegs »Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung« an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main.

Open Access

2015-09-27, 336 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0169-9
Dateigröße: 1.95 MB

Weiterempfehlen

Nikolaus Müller-Schöll

Nikolaus Müller-Schöll, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frankfurt am Main, Deutschland

Autor_in(nen)
Nikolaus Müller-Schöll (Hg.)
Buchtitel
Ereignis Eine fundamentale Kategorie der Zeiterfahrung.
Anspruch und Aporien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
336
ISBN
978-3-8394-0169-9
DOI
10.14361/9783839401699
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB
BISAC-Code
HIS054000
THEMA-Code
NHTB
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Kulturgeschichte
Adressaten
Philosophie, Literatur-, Theater-, Medien-, Kultur- und Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Philosophie, Medientheorie, Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaft, Kulturgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung