Erfahren von Erfahrungen

Dialektische Studien zur Grundlegung einer philosophischen Anthropologie

Es ist der Einzelne, der Erfahrungen macht, aber nur in gemeinsamer mittel-, werkzeug- und mediengestützter Tätigkeit. Differenzierung und Entwicklung gemeinsamer Tätigkeit erzeugen die Bedingungen der Möglichkeit individuellen Erfahrens als beständiges Welt- und Selbsterzeugen des Menschen. In einer groß angelegten Studie lässt sich Mathias Gutmann auf phänomenologische, naturalistische, handlungstheoretische und hermeneutische Erfahrungstheorien ein, zeigt Ungereimtheiten der jeweiligen Theorie auf, um von da aus zur nächsten Theorie zu gelangen. Auf diese Weise wird sein Erfahrungsbegriff selbst ein Erfahren – und zwar von Erfahrungstheorien, wobei sich sein Begriff im Durchgehen dieser Theorien dialektisch-systematisch generiert.

49,80 € *

2004-10-27, 766 Seiten
ISBN: 978-3-89942-187-3

Leider vergriffen

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Mathias Gutmann

Mathias Gutmann, Universität Marburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Mathias Gutmann
Buchtitel
Erfahren von Erfahrungen Dialektische Studien zur Grundlegung einer philosophischen Anthropologie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
766
Ausstattung
kart., 2 Bände
ISBN
978-3-89942-187-3
Warengruppe
1521
BIC-Code
HP HPK
BISAC-Code
PHI000000 PHI004000
THEMA-Code
QD QDTK
Erscheinungsdatum
2004-10-27
Auflage
1
Themen
Mensch
Adressaten
Philosophie, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Soziologie, alle Erfahrungswissenschaften
Schlagworte
Erfahrung, Anthropologie, Medium, Vermittlung, Ernst Cassirer, Symbolische Formen, Georg Misch, Josef König, Mensch, Philosophische Anthropologie, Erkenntnistheorie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung