Körper-Kräfte

Diskurse der Macht über den Körper

In kulturwissenschaftlicher Perspektive steht der Körper nicht nur im Schnittpunkt unterschiedlicher physikalischer Krafteinflüsse, sondern ist seinerseits Ausgangsort von Kräften. Diese Kräfte werden als aktiv und als reaktiv beschrieben. Auch scheinbar »passive« Kräfte, wie Wachstum und Trägheit, gehören zu den dem menschlichen Körper eigenen Kräften. Ihre Diskursivierung zeigt die hierarchische Wertung auf, die den Potenzialen des Körpers eingeschrieben wird. Die Beiträge des Bandes untersuchen den Begriff der Kraft im Hinblick auf den Diskurs der Macht über den Körper und entwickeln damit einen der prominentesten Ansätze in Philosophie und Kulturwissenschaft weiter. Mit Beiträgen von Friedrich Balke, Gunter Gebauer, Elisabeth von Samsonow, Mirjam Schaub und Stefanie Wenner.

23,80 € *

2004-11-27, 190 Seiten
ISBN: 978-3-89942-212-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Mirjam Schaub

Mirjam Schaub, University of Edinburgh, Schottland

Stefanie Wenner

Stefanie Wenner, Hochschule für Bildende Künste, Dresden, Deutschland

Besprochen in:

Vierteljahresschrift der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 19/4 (2004)
Autor_in(nen)
Mirjam Schaub / Stefanie Wenner (Hg.)
Buchtitel
Körper-Kräfte Diskurse der Macht über den Körper
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
190
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-212-2
DOI
10.14361/9783839402122
Warengruppe
1729
BIC-Code
JHB JFC
BISAC-Code
SOC022000
THEMA-Code
JHB JBCC
Erscheinungsdatum
2004-11-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Körper
Adressaten
Philosophie, Kulturwissenschaften, Soziologie
Schlagworte
Körper, Körperpolitik, Philosophie, Wachstum, Konzentration, Begehren, Kultur, Kulturtheorie, Gewalt, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung