Soziale Räume und kulturelle Praktiken

Über den strategischen Gebrauch von Medien

Die Arbeiten des französischen Kultursoziologen Pierre Bourdieu haben erheblich dazu beigetragen, die Theorie des sozialen Raums weiterzuentwickeln und kulturelle Praktiken auf neue Weise in den Blick zu nehmen. Inspiriert von diesem machtkritischen Ansatz, der in besonderer Weise für hierarchische Raumstrukturen und gesellschaftliche Positionierungskämpfe sensibilisiert, spüren die Autorinnen und Autoren des interdisziplinären Bandes dem Mediengebrauch in unterschiedlichen sozialen Kontexten nach. Von ihren verschiedenen Disziplinen aus – etwa der Soziologie, Literaturwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Geographie und Geschichte – unternehmen sie Streifzüge durch das Feld der Wissenschaft, der Literatur und der Kunst. Im Zentrum der einzelnen Fallstudien, die sich von Fachdiskursen und Romanen über Comics bis hin zu Fotografien erstrecken, steht dabei das komplizierte Zusammenspiel von Feld und Habitus und der verdeckte Einsatz von Distinktionsstrategien. Gerahmt werden diese experimentellen Studien durch grundlegende Beiträge zur Theorie des sozialen Raums, die Bourdieus Ansatz dadurch konturieren, dass sie ihn zu verwandten Theoriemodellen kritisch in Beziehung setzen.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung

    Seiten 7 - 14
  4. Das Konzept des sozialen Raums: Eine zentrales Achse in Pierre Bourdieus Gesellschaftstheorie

    Seiten 15 - 26
  5. Pädagogische Räume - Räume der Pädagogik. Ein Versuch über das Dickicht

    Seiten 27 - 46
  6. In der Raumfalle. Eine Kritik des spatial turn in den Sozialwissenschaften

    Seiten 47 - 64
  7. Kulturwissenschaftliche Orientierung und Interdiskurstheorie der Literatur zwischen ,horizontaler' Achse des Wissens und ,vertikaler' Achse der Macht. Mit einem Blick auf Wilhelm Hauff

    Seiten 65 - 84
  8. Das Andere der ,Kultur': die ,Kultur' der Kulturwissenschaften

    Seiten 85 - 100
  9. "Schizoide Disposition" oder "gespaltener Habitus"? Eine pädagogische Lektüre von Franz Kafkas Brief an den Vater

    Seiten 101 - 122
  10. Alles nach Plan, alles im Griff. Der diskursive Raum der DDR-Literatur in den Fünfziger Jahren

    Seiten 123 - 148
  11. Messbare Dichtung? Eine Feldstudie zur exakten Literaturwissenschaft in den 1960er Jahren

    Seiten 149 - 180
  12. Pierre Bourdieu und Jürgen Habermas angesichts der Ereignisse von 1968

    Seiten 181 - 202
  13. Ernster Comic, komische Wissenschaft. Art Spiegelmans Maus

    Seiten 203 - 234
  14. Zeit und Raum in Dramen der 1990er Jahre - Elfriede Jelinek, Rainald Goetz und Marlene Streeruwitz

    Seiten 235 - 256
  15. Von Zauberfrauen und Superweibern. Hera Linds Roman Das Superweib (1994) als Erfolgsgeschichte der neunziger Jahre

    Seiten 257 - 270
  16. Substanzielle und strukturelle Dimensionen kulturellen Kapitals. Habitusspezifische Sinnbildungsprozesse bei der Rezeption von Fotografien

    Seiten 271 - 290
  17. Humanressourcen. Anmerkungen zur Semantik des Wissenschaftsraums

    Seiten 291 - 312
  18. Epilog

    Seiten 313 - 314
  19. Autorinnen und Autoren

    Seiten 315 - 319
  20. Backmatter

    Seiten 320 - 321
Mehr
Open Access

2015-09-27, 322 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0216-0
Dateigröße: 4.4 MB

Weiterempfehlen

Georg Mein

Georg Mein, Universität Luxemburg, Luxemburg

Markus Rieger-Ladich

Markus Rieger-Ladich, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland

» Wie der strategische Gebrauch von Medien auf verschiedenen kulturellen Feldern funktioniert, läßt sich aus dem ...] Sammelband [...] ebenso lernen wie die Notwendigkeit des Widerstands gegen ›monetäres Kalkül‹.«
Friedmar Apel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.2004
Besprochen in:

Zeitschrift für deutsche Philologie, 124/4 (2005), Achim Geisenhanslüke
Vierteljahresschrift für Pädagogik (2005), Sandra Beaufays
IASLonline, 28.06.2005, Heribert Tommek
Autor_in(nen)
Georg Mein / Markus Rieger-Ladich (Hg.)
Buchtitel
Soziale Räume und kulturelle Praktiken Über den strategischen Gebrauch von Medien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
322
ISBN
978-3-8394-0216-0
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFD JFC
BISAC-Code
SOC052000 SOC022000
THEMA-Code
JBCT JBCC
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Sozialität, Medien, Raum
Adressaten
Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Soziologie, Erziehungswissenschaft, Interessenten am Werk Bourdieus
Schlagworte
Theorie des Sozialen Raumes, Kulturtheorie, Medientheorie, Pierre Bourdieu, Raum, Sozialität, Medien, Mediensoziologie, Kultursoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung