Gute Unterhaltung, schlechte Unterhaltung

Die Fernsehkritik und das Populäre

Populäres hat in der Kulturkritik traditionell einen schlechten Ruf. In den letzten Jahren scheint sich nicht zuletzt durch die große Resonanz der Cultural Studies eine veränderte Position abzuzeichnen. Doch: Wie sieht es in der Medienkritik hierzulande aus? Die Studie zeigt, wie populäre TV-Formate und ihr Publikum dort nach wie vor abgewertet werden. Frappierend wird deutlich, wie wenig man in Kritiken der Süddeutschen Zeitung und der FAZ das Publikum von Erfolgsformaten wie Gute Zeiten/Schlechte Zeiten und Wer wird Millionär überhaupt zur Kenntnis nimmt und wie weit die Maßstäbe der Kritik und die Kriterien der Cultural Studies nicht nur in diesem Punkt auseinander klaffen. Neben einem Einblick in die Diskurse der Fernsehkritik liefert die Arbeit einen ausführlichen Einstieg in John Fiskes Theorie zur Populärkultur.

26,80 € *

2004-07-27, 362 Seiten
ISBN: 978-3-89942-233-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Kerstin Goldbeck

Kerstin Goldbeck, Bundesverband Deutsche Zeitungsverleger, Deutschland

Besprochen in:

medien + erziehung, zeitschrift für medienpädagogik, 2 (2005)
De:Bug, 88/12 (2004)
PUBLIZISTIK, 2/6 (2006), Louis Bosshart
www.kino-zeit.de, Stefan Otto
Autor_in(nen)
Kerstin Goldbeck
Buchtitel
Gute Unterhaltung, schlechte Unterhaltung Die Fernsehkritik und das Populäre
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
362
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-233-7
DOI
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFCA JFDT APT
BISAC-Code
SOC022000 PER010030
THEMA-Code
JBCC JBCC1 JBCT2
Erscheinungsdatum
2004-07-27
Auflage
1
Themen
Fernsehen, Popkultur
Adressaten
Medien- und Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
John Fiske, Cultural Studies, Fernsehkritik, Medien, Kultur, Fernsehen, Popkultur, Medienästhetik, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung