Kampf der Zivilisten

Militär und Gesellschaft im Wandel

Die Aufgeregtheit des Publikums angesichts jedes neuen Krieges steht in deutlichem Kontrast zur geringen systematischen Beachtung, die dem Militär gewidmet wird. Volker Heins und Jens Warburg beleuchten den dramatischen Wandel militärischer Institutionen und Praktiken in den Gesellschaften der Gegenwart und stellen Verbindungen her zwischen neuen Berufsbildern und Aufgabenfeldern der Soldaten, der Rolle von Echtzeit-Technologien, des Medienpublikums und seiner Moral sowie veränderter Geschlechterverhältnisse. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob wir in einem soziologisch genauen Sinne in einer nach-militärischen Gesellschaft leben oder ob sich lediglich das Gesicht dessen, was lange Zeit als »Militarismus« kritisiert worden ist, verändert.

16,80 € *

2004-09-27, 164 Seiten
ISBN: 978-3-89942-245-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Volker M. Heins

Volker M. Heins, Universität Duisburg-Essen und Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Deutschland

Jens Warburg

Jens Warburg, Deutschland

»Die empfehlenswerte Analyse ist [...] als aktuelle Momentaufnahme einer Entwicklung zu verstehen, deren Ende man vorerst noch nicht kennt.«
Christian Hartmann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.03.2005
»Das Besondere an der Qualität dieser Botschaften ist, dass die Wirkungen eines gesellschaftlichen Teils auf einen anderen auch mit ihren Rückwirkungen beschrieben werden.«
Soziologische Revue, 29 (2006)
Autor_in(nen)
Volker M. Heins / Jens Warburg
Buchtitel
Kampf der Zivilisten Militär und Gesellschaft im Wandel
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
164
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-245-0
DOI
Warengruppe
1728
BIC-Code
JHB GTJ
BISAC-Code
POL010000 SOC026000 POL034000
THEMA-Code
JHB GTU
Erscheinungsdatum
2004-09-27
Auflage
1
Themen
Gewalt, Zeitdiagnose
Adressaten
Soziologie, Politikwissenschaft
Schlagworte
Militär, Krieg, Terrorismus, Konfliktforschung, Gewalt, Politische Soziologie, Politikwissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung