Das System »Terror«

Versuch über eine kommunikative Eskalation der Moderne

Terror ist mittlerweile zu einem Weltproblem geworden. Dabei liefern die Massenmedien typisch die Bildvorlagen – die verstümmelten Menschen, die zerbombten Gebäude, die herumirrenden Verletzten – und damit die Resultate des Terrors ins Haus. In den Beiträgen des Bandes wird der Versuch unternommen, von dieser Resultatsicht loszukommen und eine Analyse zu starten, die ausprobiert, ob sich Terror als System der modernen Gesellschaft begreifen lässt. Dabei soll auch die furchtbare Frage zumindest präzisiert werden, ob das, was so sinn- und funktionslos erscheint, nicht als eine Funktion ebendieser Gesellschaft zu thematisieren ist.

Open Access

2015-09-27, 120 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0247-4
Dateigröße: 1.11 MB

Weiterempfehlen

Peter Fuchs

Peter Fuchs, FH Neubrandenburg, Deutschland

Besprochen in:

tazmag, 16./17.04.2005, Markus Heidingsfelder
IKONEN, 10 (2004), Christian Hißnauer
backview.eu, 1 (2012), Konrad Welzel
Autor_in(nen)
Peter Fuchs
Buchtitel
Das System »Terror« Versuch über eine kommunikative Eskalation der Moderne
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
120
ISBN
978-3-8394-0247-4
DOI
Warengruppe
1737
BIC-Code
JPWL JHBA JFFE
BISAC-Code
POL037000 SOC026000 SOC051000
THEMA-Code
JPWL JHBA JBFK
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Gesellschaft, Gewalt
Adressaten
Soziologie, Philosophie, Politologie, und ein allgemein intellektuell interessiertes Publikum
Schlagworte
Terror, Terrorismus, System, Systemtheorie, Politik, Gewalt, Körper, Gesellschaft, Soziologische Theorie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung