Der konservative Charakter

Walter Benjamin und die Politik der Dichter

Der »konservative Zug« Benjamins kommt immer dann zum Tragen, wenn er dem Destruktiven zuarbeitet. So kann Benjamin als Traditionalist gesehen werden, dem es um die Tradition, nicht jedoch um das Traditionsgut geht. Diese Studie stellt die Komplexität der Politik Benjamins dar, indem sie diese als Erkundung eines Schreibens an den Extremen nachzeichnet. Die Frage des »Wie« ist dabei maßgeblich, insofern der politische und ethische Gehalt von Benjamins Schriften sich gänzlich nur im Medium der dichterischen Sprache eröffnet. Die Widersprüche des politischen Stils erschließen sich anhand der Namen, an deren Gewebe sich die politischen und philosophischen Personae Benjamins ausprägen.

28,80 € *

2004-09-27, 184 Seiten
ISBN: 978-3-89942-249-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Marion Picker

Marion Picker, Université de Poitiers, Frankreich

Autor_in(nen)
Marion Picker
Buchtitel
Der konservative Charakter Walter Benjamin und die Politik der Dichter
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
184
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-249-8
DOI
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB JFC HP
BISAC-Code
LIT004170 PHI034000 SOC022000
THEMA-Code
DSB JBCC QD
Erscheinungsdatum
2004-09-27
Auflage
1
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Philosophie, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Walter Benjamin, Literatur, Literaturtheorie, Poetik, Pseudonyme, Germanistik, Kulturphilosophie, Kulturtheorie, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung