Event zieht – Inhalt bindet

Besucherorientierung von Museen auf neuen Wegen

»Event« und »Edutainment« spielen eine zunehmend wichtige Rolle bei der Vermittlungsarbeit in Museen. Diese ist heute mehr denn je in Veranstaltungsprogramme eingebunden, die das Publikum unterhaltsam bilden und zugleich neue Besucherschichten für das Museum interessieren sollen. Damit stellt sich auch die Frage, was Museumsprogramme von den Angeboten der Freizeitparks unterscheidet und welche Wünsche Besucherinnen und Besucher heute an die Museen richten.

Fachleute aus Museen, Freizeiteinrichtungen sowie aus Forschung und Kulturpolitik, die sich im Herbst 2003 im Haus der Geschichte in Bonn trafen, nehmen zu diesen grundlegenden Fragen nach neuen Aufgaben für das Museum der Gegenwart Stellung. Eine Dokumentation der Arbeitsgruppen in Bonner Museen und der Praxisbeiträge eines Ideenmarktes zum Thema runden den Band ab.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Einleitung

    Seiten 9 - 10
  4. »Event zieht - Inhalt bindet«

    Seiten 13 - 14
  5. »Event zieht - Inhalt bindet«

    Seiten 15 - 16
  6. Participation Attracts - Participation Binds

    Seiten 19 - 28
  7. Interesse wecken - Kompetenz entwickeln: Lernen in Erlebniswelten

    Seiten 29 - 38
  8. Lights on - Hands on - Minds on? Zur Intensität musealen Erlebens

    Seiten 39 - 60
  9. The Audience-Centered Museum

    Seiten 61 - 70
  10. Das Museum als Ort der Unterhaltung

    Seiten 71 - 82
  11. Zoo-Viel Spass!

    Seiten 83 - 90
  12. Vorfahrt- oder Einbahnstraße? Informationsvermittlung mit Eventcharakter

    Seiten 91 - 102
  13. Besucherforschung als Basis für neue Wege der Besucherorientierung

    Seiten 103 - 120
  14. Events in einem Forschungsinstitut

    Seiten 123 - 128
  15. At all events! Die Bundeskunsthalle als Event und Vermittlung als Ereignis

    Seiten 129 - 134
  16. Eventkultur in einem Museum mit Gedenkstättencharakter - Chancen und Gefahren

    Seiten 135 - 138
  17. LISTEN - ein neues audiovisuelles Medium

    Seiten 139 - 142
  18. Das neue Rheinische Landesmuseum - Vorbesichtigung der im Aufbau befindlichen Dauerausstellung

    Seiten 143 - 146
  19. »Gib Gas, ich will Spaß« - Quo vadis, Museum? Eventkultur als besondere Herausforderung/ Chance für Technikmuseen

    Seiten 147 - 152
  20. Nur noch »Events« als Besuchermagnet? Kulturhistorische Museen in der Wahrnehmung der Besucher

    Seiten 153 - 154
  21. Mehr als location - Die vernetzte Veranstaltungskonzeption im Haus der Geschichte

    Seiten 155 - 158
  22. »Visitors' Bill of Rights« - als Maßstab für die Besucherorientierung

    Seiten 159 - 168
  23. Ideenmarkt

    Seiten 169 - 188
  24. Autorinnen und Autoren

    Seiten 191 - 192
  25. Abbildungsnachweis

    Seite 193
  26. Backmatter

    Seiten 194 - 195
Mehr
22,80 € *

2004-10-27, 196 Seiten
ISBN: 978-3-89942-253-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Beatrix Commandeur

Beatrix Commandeur, Rheinisches Industriemuseum, Deutschland

Dorothee Dennert

Dorothee Dennert, Stiftung Haus der Geschichte Bonn, Deutschland

»Hervorzuheben ist das ungewöhnlich offene Angebot zum Erfahrungsund Meinungsaustausch: Allen längeren Beiträgen sind kurze Inhaltsangaben und Fotografien der AutorInnen vorangestellt, sämtliche AutorInnen laden durch die Angabe ihrer Kontaktadressen zur Fortsetzung der Diskussion auf persönlicher Ebene ein. Eine beispielgebende Orientierung der Herausgeberinnen [...] an den Bedürfnissen ihrer FachkollegInnen.«
Julia Hornig, H-Net online, 18.7.2005
»Eine Stärke der Tagungsdokumentation liegt [...] in der Berücksichtigung aktueller Lerntheorien aus den Disziplinen Psychologie und Pädagogik.
Es ist der Verdienst dieser Dokumentation, den Begriff ›Lernen‹ eingehend zu reflektieren und die Frage aufzugreifen, wie heute außerhalb formeller Strukturen (z.B. Schule) gelernt wird.«
Gwyneth Hughes, Kulturmanagement Newsletter, 5 (2005)
»Der Sammelband vermittelt auf anschauliche, lebendige und anregende Weise, dass die deutschen Museumspädagogen mit innovativen Ansätzen auf gutem Wege sind, die eingangs genannten Herausforderungen zu bewältigen, ohne ihre Ansprüche an die Bildung ihrer Besucher aufzugeben.«
Bert Pampel, H-Soz-Kult, 1 (2005)
» Gelingt es, einen Perspektivenwechsel zu vollziehen, indem sich die Museen an den Bedürfnissen der Besucher orientieren, kann der vorliegende Dokumentationsband [...] sehr dazu beitragen, bestehende Vorurteile über Events an Museen zu hinterfragen, ja abzubauen, so wie es die wünschenswerte Zielvorstellung der Herausgeberinnen vorformuliert.«
Silke Kral, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde, (2006)
Besprochen in:

Volkskunde in Niedersachsen, 22 (2005), Arne Steinen
Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, 1/2 (2006), M. Bertling
Autor_in(nen)
Beatrix Commandeur / Dorothee Dennert (Hg.)
Buchtitel
Event zieht – Inhalt bindet Besucherorientierung von Museen auf neuen Wegen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
196
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-253-5
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
GM KJM JPQB
BISAC-Code
ART059000 BUS041000 POL038000
THEMA-Code
GLZ KJM JPQB
Erscheinungsdatum
2004-10-27
Auflage
1
Themen
Kulturmanagement, Museum
Adressaten
Museologie, Kulturwissenschaften, Freizeitpädagogik
Schlagworte
Museum, Museumspädagogik, Event, Freizeit, Kulturpolitik, Kulturmanagement, Kulturmarketing

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung