Was ist der Mensch, was Geschichte?

Annäherungen an eine kulturwissenschaftliche Anthropologie

Die Beiträge renommierter Vertreter verschiedener Disziplinen widmen sich der althergebrachten und zugleich aktuellen Frage »Was ist der Mensch?«, die Immanuel Kant ins Zentrum seines Denkens stellte. Die gegenwärtige kulturwissenschaftliche Diskussion dieses Themas beschränkt sich nicht nur auf seine philosophischen Dimensionen, sondern bezieht auch erfahrungswissenschaftliche und interdisziplinäre Perspektiven ein. Eine kulturwissenschaftliche Anthropologie behandelt universale Merkmale der Gattung ebenso wie ihre Konkretion in historischen und kulturellen Lebensformen. Mit Beiträgen u.a. von Jan Philipp Reemtsma, Paul RicÖur, Hans-Georg Soeffner, Wilhelm Voßkamp und Hans-Ulrich Wehler.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort der Herausgeber

    Seiten 9 - 12
  4. Ein Historiker, der vorwärts denkt. Jörn Rüsen zum 65. Geburtstag

    Seiten 13 - 18
  5. Der verlorene Mensch

    Seiten 21 - 52
  6. Vermittelte Unmittelbarkeit. Das Glück der ästhetischen Erfahrung

    Seiten 53 - 72
  7. Homines hominum causa. Kultur und Menschenbild: Zur Logik der Deutungsebenen

    Seiten 73 - 88
  8. Christen und wir. Einige Gedanken aus stets gegebenem Anlaß

    Seiten 89 - 102
  9. Lebensführung in exzentrischer Positionalität. Helmut Plessners Grundlegung philosophischer Anthropologie

    Seiten 103 - 122
  10. Stufen der Sinnhaftigkeit. James George Frazer auf dem Weg von der Auf- zur Abklärung

    Seiten 123 - 140
  11. Sind wir nicht alle Chinesen? Ãœberlegungen eines Sinologen zum Menschsein

    Seiten 141 - 152
  12. Sinn und Sinnbefreiung im Spiel der Zeichen. Zu Roland Barthes' Semiotik des Fremden am Beispiel Japans

    Seiten 153 - 164
  13. Autonomie, narrative Identität und die postmoderne Kritik des sozialen Konstruktionismus. »Relationales« und »dialogisches« Selbst als zeitgemäße Alternativen?

    Seiten 165 - 210
  14. Die Naturalisierung des Geistes und das Ende der Geschichte. Philosophische Ãœberlegungen zu den anthropologischen Voraussetzungen des Geschichtsbewusstseins

    Seiten 213 - 232
  15. Synthesekonzeptionen heute

    Seiten 233 - 240
  16. Der metaphorische Mensch. Zur Analogiebildung von Mensch, Staat und Geschichte in der Aufklärung und im Vormärz

    Seiten 241 - 278
  17. Zweierlei Katastrophe. Über den Zusammenhang der Täter- und Opferrollen in der deutschen Geschichtsschreibung nach 1945

    Seiten 279 - 300
  18. Der Mensch und die Gewalt. Perspektiven der historischen Forschung

    Seiten 301 - 324
  19. »Der Mensch ist eine Frau.« Die ›Genderisierung‹ des europäischen Subjekts im Liebesdiskurs

    Seiten 325 - 336
  20. Gesellschaftliche Praktiken und Vorstellungen in der Kulturgeschichte

    Seiten 337 - 346
  21. »Wenn es Wirklichkeitssinn gibt, muß es auch Möglichkeitssinn geben.« Traditionen des utopischen Denkens bei Robert Musil

    Seiten 347 - 362
  22. Die fünfte Dimension: Intersubjektivität

    Seiten 363 - 370
  23. Autorinnen und Autoren

    Seiten 371 - 378
  24. Backmatter

    Seiten 379 - 380
Mehr
29,80 € *

2005-05-27, 380 Seiten
ISBN: 978-3-89942-266-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Friedrich Jaeger

Friedrich Jaeger, Universität Witten/Herdecke und Kulturwissenschaftliches Insitut Essen, Deutschland

Jürgen Straub

Jürgen Straub, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

»Zum einen verschafft [der Band] einen guten Überblick über das breite Feld verschiedener Disziplinen, die in kulturwissenschaftliche Forschung einfließen.
Zum anderen sind die einzelnen Beiträge detailliert ausgearbeitete Abhandlungen einer gezielten Forschungsfrage.«
Georg Gasser, Polylog, 18 (2006)
Autor_in(nen)
Friedrich Jaeger / Jürgen Straub (Hg.)
Buchtitel
Was ist der Mensch, was Geschichte? Annäherungen an eine kulturwissenschaftliche Anthropologie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
380
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-266-5
DOI
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC
BISAC-Code
SOC022000
THEMA-Code
JBCC
Erscheinungsdatum
2005-05-27
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Mensch
Adressaten
Philosophie, Soziologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaft, Psychologie, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaften, Religionswissenschaften
Schlagworte
Kulturwissenschaften, Anthropologie, Menschenbild, Mensch, Kulturgeschichte, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung